Expert-Talk: Kinderleichte SAP-Formulare unter S/4HANA! » Kostenfreie Registrierung
Sie möchten mehr erfahren?» Kostenloses Beratungsgespräch

Daten­schutz

„Der Bedeutung Ihrer uns anvertrauten Daten sind wir uns bewusst und möchten Sie im Folgenden darüber informieren.“

Frank Engert

Chief Executive Officer (CEO)

Softway AG

Industriestraße 17 | 96114 Hirschaid | Germany | Fon: +49 9543 8238-0 | Fax: +49 9543 8238-23 | Internet: www.softway.de | E-Mail: dsb@softway.de

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Ihre Privatsphäre und der damit verbundene Schutz personenbezogener Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb erfolgt unser geschäftliches Handeln in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zu Datenschutz und Datensicherheit. Uns ist sehr daran gelegen, dass Sie sich bei uns sicher fühlen. Aus diesem Grund achten wir und unser Datenschutzbeauftragter auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

I. Datenschutzerklärung der SOFTWAY
II. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Facebook
III. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für YouTube
IV. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Xing
V. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für LinkedIn
VI. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für reCAPTCHA
VII. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Hubspot
VIII. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Microsoft Teams
IX. Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Zoom
X. Datenschutzerklärung bei Bewerbungen an SOFTWAY  

Stand 01.09.2023

Inhalt

I. Datenschutzerklärung Softway AG

  1. Vorbemerkung  
  2. Begriffsbestimmungen  
  3. Verantwortlicher und allgemeine Informationen  
  4. Nutzung der Website  
    4.1 Log-Dateien  
    4.2 Einwilligungsmanagement mit OneTrust  
    4.3 Einsatz Newsletter  
    4.4 Kommunikation via E-Mail, Online-Formular, Telefax, Telefon oder postalischer Zusendung
  5. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
    5.1 Allgemein  
    5.2 Social Media Plugins / Social Share Plugins  
    5.3 Google Analytics  
    5.4 Google Tag Manager  
    5.5 Nutzung von YouTube  
    5.6 Nutzung von Facebook  
    5.7 Nutzung von Xing  
    5.8 Nutzung von Linkedin  
    5.9 Nutzung von reCAPTCHA  
    5.10 Nutzung von Hubspot  
    5.11 Nutzung des Videokonferenzsystems Microsoft Teams
    5.12 Nutzung des Videokonferenzsystems Zoom
    5.11 Nutzung der SalesViewer®-Technologie
  6. Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
    6.1 Innerhalb von SOFTWAY  
    6.2 Außerhalb von SOFTWAY  
    6.3 Auftragsverarbeiter  
    6.4 Links zu anderen Webseiten und Applikationen  
  7. Übermittlungen in Drittländer  
    7.1 SOFTWAY International  
    7.2 Übermittlungsgrundlagen
  8. Dauer der Datennutzung / Aufbewahrung  
    8.1 Allgemein  
    8.2 Cookies  
    8.3 Löschung der Daten  
    8.4 Nutzerkontodaten
  9. Datensicherheit / sichere Datenübertragung  
  10. Betroffenenrechte  
    10.1 Auskunftsrecht  
    10.2 Recht auf Berichtigung  
    10.3 Recht auf Löschung  
    10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    10.5 Recht auf Datenübertragbarkeit  
    10.6 Widerrufsrecht  
    10.7 Widerspruchsrecht  
    10.8 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling  
    10.9 Beschwerderecht/Aufsichtsbehörde  
    10.10 Umfang Ihrer Verpflichtung zur Datenübertragung  
  11. Aktualisierung Ihrer Daten  
  12. Aufbewahrung  
  13. Geschäftsübergang
  14. Datenschutzbeauftragter  
  15. Änderungen der Datenschutzerklärung  

II.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für Facebook  

  1. Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich sind  
  2. Datenverarbeitung mit Facebook  
    2.1 Betrieb einer Facebook-Fanpage  
    2.2 Nutzung von Facebook Insights
    2.3 Weitere Informationen  
  3. Betroffenenrechte  
  4. Datenschutzbeauftragter  

III.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für YouTube  

  1. Verantwortlicher
    1.1 Google  
    1.2 SOFTWAY  
    1.3 Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich
  2. Datenverarbeitung mit YouTube  
    2.1 Betrieb eines YouTube-Kanals  
    2.2 Nutzung von YouTube auf der SOFTWAY Website  
    2.3 Nutzung von YouTube Analytics
    2.4 Weitere Informationen
  3. Betroffenenrechte  
  4. Datenschutzbeauftragter  

IV.    Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Xing  

  1. Verantwortlicher  
    1.1 New Work  
    1.2 SOFTWAY  
    1.3 Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich  
  2. Datenverarbeitung mit Xing  
    2.1 Betrieb eines Xing-Unternehmensprofils  
    2.2 Nutzung von Xing-Analysefunktionen  
    2.3 Weitere Informationen  
  3. Betroffenenrechte  
  4. Datenschutzbeauftragter  

V.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für LinkedIn  

  1. Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich sind
  2. Datenverarbeitung mit LinkedIn  
    2.1. Betrieb eines LinkedIn-Unternehmensprofils  
    2.2 Nutzung von Page Insights  
    2.3 Weitere Informationen    
  3. Betroffenenrechte  
  4. Datenschutzbeauftragter  

VI.    Datenschutzerklärung der SOFTWAY für reCAPTCHA

VII.    Datenschutzerklärung der SOFTWAY für Hubspot

VIII.    Datenschutzerklärung der SOFTWAY für die Nutzung des Videokonferenzsystems Microsoft Teams

  1. Verantwortlicher
  2. Zwecke der Verarbeitung
  3. Welche Daten werden verarbeitet?
  4. In welchem Umfang verarbeiten wir Ihre Daten?
  5. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
  6. Empfänger/Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten
  7. Datenverarbeitung außerhalb der EWR-Staaten
  8. Datenschutzbeauftragter
  9. Ihre Rechte als Betroffene/r
  10. Datenlöschung
  11. Änderung dieser Datenschutzhinweise

 

IX.    Datenschutzerklärung der SOFTWAY für die Nutzung des Videokonferenzsystems Zoom

  1. Verantwortlicher
  2. Zwecke der Verarbeitung
  3. Welche Daten werden verarbeitet?
  4. In welchem Umfang verarbeiten wir Ihre Daten?
  5. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
  6. Empfänger/Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten
  7. Datenverarbeitung außerhalb der EWR-Staaten
  8. Datenschutzbeauftragter
  9. Ihre Rechte als Betroffene/r
  10. Datenlöschung
  11. Änderung dieser Datenschutzhinweise


X.    Datenschutzerklärung bei Bewerbungen an SOFTWAY  

  1. Verantwortlicher  
  2. Datenerhebung  
  3. Art und Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten  
  4. Rechtssgrundlagen 
  5. Ihre Rechte  
    5.1 Recht auf Auskunft  
    5.2 Recht auf Berichtigung oder Löschung  
    5.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung  
    5.4 Recht auf Datenübertragbarkeit  
    5.5 Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung  
  6. Aufbewahrungsfrist  
  7. Widerspruch oder Widerruf Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten  


I.    Datenschutzerklärung SOFTWAY

1. Vorbemerkung
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite der SOFTWAY AG (zukünftig SOFTWAY). Ihre Privatsphäre und der damit verbundene Schutz personenbezogener Daten sind uns ein wichtiges Anliegen. Bitte lesen Sie sich daher die nachfolgenden Ausführungen aufmerksam durch. Für Fragen können Sie sich direkt an SOFTWAY oder an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Zur Förderung des Leseflusses wird nachfolgend ausschließlich die männliche Form, wie z. B. Mitarbeiter anstatt Mitarbeiter/-innen, verwendet. Gemeint sind in diesen Fällen, wenn nicht explizit gesondert aufgeführt, selbstverständlich alle Geschlechter.

2. Begriffsbestimmungen
Datenschutz ist ein komplexes Thema. Damit einige grundlegende Bedeutungen das Verständnis dieser Datenschutzerklärung erleichtern, haben wir diese für Sie zusammengetragen.

Unter einer „Auftragsverarbeitung“ (kurz AV) im Sinne des Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird vereinfacht eine Dienstleistung verstanden, bei der personenbezogene Daten im Auftrag und nach Weisung des sogenannten Verantwortlichen durch einen Dienstleister (Auftragsverarbeiter nach DSGVO) verarbeitet werden. Der Dienstleister verarbeitet die personenbezogenen Daten ausschließlich nach unserer Weisung und erwirbt kein Eigentum oder eigenes Interesse an Ihren Daten. Bevor ein solcher Auftrag an einen Dienstleister vergeben wird, schließen wir einen speziellen Vertrag mit dem Dienstleister und stellen weitere Maßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicher.

„Cookies“ sind kleine Textdateien, die auf Ihrem eingesetzten Endgerät (z. B. Computer oder Smartphone) gespeichert werden und die bestimmten Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Ein Cookie enthält üblicherweise den Namen der besuchten Website, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, Informationen über das Alter des Cookies und ein alphanumerisches Identifizierungsmerkmal. Cookies ermöglichen den Systemen, das Gerät des Nutzers zu erkennen und eventuelle Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen.

„Dritter“ ist jede natürliche oder juristische Person oder Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, vgl. Art. 4 Nr. 10 DSGVO. Es handelt sich daher z. B. nicht um einen Dritten, wenn personenbezogene Daten im Zuge einer Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO an einen Dienstleister gegeben werden.

„IP-Adressen“ sind Ziffernfolgen, die einzelnen IT-Geräten oder einer Gruppe zugeordnet werden können. Die IP dient dazu, ähnlich wie bei Postanschriften, Daten dem richtigen Empfänger zuordnen zu können.

Unter „personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, vgl. Art. 4 Nr. 1 DSGVO.

„Verantwortlicher“ gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist jede Person oder Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (vorliegend: der Webseitenbetreiber).

3. Verantwortlicher und allgemeine Informationen
SOFTWAY verpflichtet sich zur verantwortungsvollen Erhebung, Verarbeitung und Benutzung von Personendaten und zur Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze von Deutschland, der europäischen Union oder anderer Länder mit der SOFTWAY Geschäftsbeziehungen unterhält.

SOFTWAY bekennt sich zur Wahrung der Sicherheit und Vertraulichkeit von Personendaten durch notwendige und angemessene Maßnahmen im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeiten.
Verantwortlicher in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

Die Verantwortung über die verarbeiteten Personendaten obliegt somit SOFTWAY, egal ob die Daten durch SOFTWAY selbst und/oder Auftragsverarbeiter von SOFTWAY verarbeitet werden. Sollte eine andere – als die vorgenannte – Stelle „Verantwortlicher“ im Sinne von Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sein, so werden Sie explizit und gesondert darauf hingewiesen, sofern dies nicht offensichtlich ist.

SOFTWAY verpflichtet sich zur laufenden Überprüfung, Ergänzung und Erweiterung ihrer Datenschutz-Prozesse, um eine maximale Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften anzustreben.
 
4. Nutzung der Website
Zusätzlich zur reinen Information, bieten wir Ihnen auf unserer Website verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Gegebenenfalls könnte damit auch eine Angabe weiterer personenbezogener Daten verbunden sein, die wir benötigen, um die jeweilige Leistung zu erbringen, worüber wir Sie im Folgenden informieren.
 
4.1 Log-Dateien
Bei jedem Zugriff auf diese Website werden Daten automatisiert protokolliert, was auch für den Aufruf von Dateien gilt (Log-Daten). Hierbei erheben und nutzen wir die technisch notwendigen Daten, um Ihnen die Website zur Verfügung zu stellen. Zu den technisch notwendigen Daten, die durch Ihren Browser an unseren Webserver übermittelt werden, zählen beispielsweise:

•    IP-Adresse
•    Datum und Uhrzeit der Anfrage
•    Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
•    Aufgerufene Seiten
•    Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
•    Jeweils übertragene Datenmenge
•    Website, von der die Anforderung kommt / Referer URL
•    Browser
•    Sprache und Version des Browsers
•    Betriebssystem und dessen Oberfläche

Wir benötigen diese Daten, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und um Ihnen den Besuch dieser Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir behalten uns vor, die protokollierten Daten zum Zwecke der Datensicherheit anlassbezogen zu analysieren. Eine Einzelprofilbildung, die über Ihr personalisiertes Nutzungsverhalten Auskunft gibt, führen wir anhand der technisch notwendigen Daten nicht durch. Verknüpfungen oder Zusammenführungen der von Ihnen übermittelten Daten mit anderen Datenquellen nehmen wir ebenfalls nicht vor.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der beschriebenen Daten – soweit diese personenbezogen sind – bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen eine ansprechende, benutzerfreundliche und technisch funktionsfähige Website anzubieten.

4.2 Einwilligungsmanagement mit OneTrust
Verbundene Webressourcen: cookielaw.org

Zum Management von Einwilligungen setzen wir die Consent Management Platform des Anbieters OneTrust ((82 St. John St., Farringdon, London EC1M 4Jn, UK)) („OneTrust“) ein. Dies dient dem Zweck, Ihre erteilten oder nicht erteilten Einwilligungen für cookie-basierte, nicht-cookie-basierte sowie externe Dienste zu verwalten und Sie über deren Einsatz zu informieren. Sollten Sie in den Einsatz eines konkreten Dienstes nicht einwilligen, verhindert der Einwilligungsmanager, dass Ihre Personendaten im Zusammenhang mit diesem Dienst verarbeitet werden.

Sie können Ihre im Rahmen des Einwilligungsmanagers erteilten Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Ihre Einstellungen im Einwilligungsmanager ändern, die Sie hier abrufen können: Cookie-Einstellungen aufrufen

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die nutzerfreundliche Gestaltung unserer Website, die Analyse und Optimierung der technischen Funktionsfähigkeit unserer Internetpräsenz sowie die Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen.

Die Übermittlung der erhobenen personenbezogenen Daten an OneTrust als Empfänger in einem Drittland (UK) erfolgt dabei auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln, die wir mit OneTrust zusammen mit einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen haben.

Zudem hat am 28. Juni 2021 die EU-Kommission einen Angemessenheitsbeschluss gem. Art. 45 DSGVO erlassen, wonach Großbritannien dauerhaft als sicherer Drittstaat eingestuft wird.

Nähere Informationen zum Datenschutz mit dem Einwilligungsmanager von OneTrust finden Sie unter https://www.onetrust.de/datenschutzerklaerung/.

Außerdem informieren wir Sie in unserer Cookie-Richtlinie detailliert über Art, Zweck, Dauer und Empfänger der auf unserer Website eingesetzten Cookies unter: https://www.softway.de/cookie-richtlinie

4.3 Einsatz Newsletter
Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren, werden Ihre personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Anrede, Vorname, Nachname) als Pflichtangaben von uns erhoben. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Diese personenbezogenen Daten setzen wir ausschließlich für den Versand der Newsletter sowie zu statistischen Auswertungen ein, um unsere Systemleistung zu analysieren und zu optimieren. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für weitere eigene Zwecke verwendet. Um sicherzustellen, dass Sie den Newsletter auch wirklich wünschen und die Eintragung durch Sie geschehen ist, erfolgt die Anmeldung mit einer Bestätigungsnachricht, die einen Link zur endgültigen Registrierung enthält (sogenanntes Double-Opt-in-Verfahren). Bestätigen Sie innerhalb von 48 Stunden nicht Ihre Anmeldung, senden wir Ihnen einen Reminder und nach 7 Tagen sperren wir Ihre Informationen und löschen Ihre neu übermittelten Anmeldeinformation nach 4 Wochen. Zudem speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte Ihrer Anmeldung sowie Ihrer Bestätigung, um Ihre Anmeldung nachweisen und einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie keine Newsletter mehr von uns erhalten möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Sie finden hierzu in jedem Newsletter einen Abmeldelink. Alternativ reicht auch eine formlose Mitteilung an Datenschutz@softway.com, ein Telefax oder Brief.

Sofern Sie keine Newsletter mehr von uns erhalten möchten, können jederzeit widersprechen. Hierfür entstehen Ihnen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen. Sie finden hierzu in jedem Newsletter einen Abmeldelink. Alternativ reicht auch eine formlose Mitteilung an marketing@softway.de, ein Telefax oder Brief.

4.4 Kommunikation via E-Mail, Online-Formular, Telefax, Telefon oder postalischer Zusendung
4.4.1 Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefax, Telefon oder postalische Zusendung
Sollten Sie mit uns via E-Mail, Telefax, Telefon oder postalischer Zusendung in Verbindung treten, nutzen wir Ihre Angaben zur Kontaktaufnahme und zur zweckbezogenen Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt. Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie einen Löschungsanspruch geltend gemacht haben, wenn die Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Sofern keine anderweitigen Rechtsvorschriften dem entgegenstehen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der angemessenen Beantwortung und Bearbeitung Ihrer Anfrage. Erfolgt Ihre Anfrage zur Vorbereitung/Anbahnung eines Vertragsabschlusses mit Ihnen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO alternative Rechtsgrundlage.

4.4.2 Kontaktaufnahme per Online-Formular
Sie können mit uns in Kontakt treten, indem Sie ein auf unserer Website bereitgestelltes Formular nutzen. Wenn Sie das Online-Formular nutzen, erheben und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie entsprechend des Zweckes Ihrer Kontaktaufnahme in die Eingabemaske eingegeben haben (z.B. Anrede, Vorname, Nachname, Firmenname, Adresse, PLZ, Ort, E-Mail-Adresse, Funktion, Kommentar, Telefonnummer, ggf. Kundennummer). Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur zweckbezogenen Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt. Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie einen Löschungsanspruch geltend gemacht haben, wenn die Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist. Sofern keine anderweitigen Rechtsvorschriften dem entgegenstehen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der angemessenen Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Erfolgt Ihre Anfrage zur Vorbereitung / Anbahnung eines Vertragsabschlusses mit Ihnen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO alternative Rechtsgrundlage.

5. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
5.1 Allgemein
Wenn Sie uns beim Aufruf unserer Website über unseren Einwilligungsmanager Ihre Einwilligung dazu erteilen, kann es vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte von Drittanbietern (z.B. Videos, Kartenmaterial oder Grafiken von anderen Websites) eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter Ihre Daten (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser; Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs, etc.) aber auch andere Daten aus Cookies oder nicht-cookiebasierten Formen wahrnehmen. Ohne die IP-Adresse, könnten sie beispielsweise die Inhalte i. d. R. nicht an Ihren Browser senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Drittanbieter die IP-Adresse z. B. für statistische Zwecke speichern. Soweit uns dies bekannt ist, klären wir Sie darüber auf.

5.2 Social Media Plugins / Social Share Plugins
Verwendete Social Plugins / Social Share Plugins: AddThis

Mit Social Plugins ermöglichen wir es Ihnen, Bookmarks zu setzen bzw. interessante Inhalte mit anderen Nutzern zu teilen. Mithilfe dieser Plugins können Sie Verbindung zu sozialen Netzwerken und anderen Nutzern aufnehmen. Dies hilft uns, unser Angebot zu verbessern und interessanter für unsere Nutzer zu gestalten. Wir haben aber weder Einfluss auf die erhobenen Daten und die Datenverarbeitung noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen oder der Löschung der erhobenen Daten bekannt.

In der Regel verwenden Plugin-Anbieter Ihre Daten zur Erstellung geräteübergreifender Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere – auch wenn Sie kein Konto beim Plugin-Anbieter besitzen oder dort nicht eingeloggt sind – zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Wenn Sie bei dem Plugin-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Plugin-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet und gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mitgeteilt.

Beim Einsatz von Social Plugins kommt es zum Aufrufen externer Server, die sich gegebenenfalls in einem anderen Drittland befinden. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass gegebenenfalls Informationen über Ihre Nutzung (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser, Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs) außerhalb der EU protokolliert und gespeichert werden. Im Rahmen unseres Einwilligungsmanagers und auch an dieser Stelle weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin, dass mit einer Datenübertragung in ein Drittland grundsätzlich eine Übertragung in ein aus Datenschutzsicht unsicheres Drittland verbunden sein könnte.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die entsprechende Einstellung in unserem Einwilligungsmanager vornehmen.

5.2.1 AddThis-Bookmarking
Verbundene Webressourcen: addthis.com

Auf unserer Internetseite verwenden wir ein Social Plugin des sozialen Netzwerks AddThis des Anbieters Oracle America, Inc, 500 Oracle Parkway, Redwood Shores, CA 94065, USA („Oracle“). Das Plugin übermittelt Ihre Daten (z.B. Ihre IP-Adresse) an Oracle und gegebenenfalls dem gewählten sozialen Netzwerk- oder Bookmarking-Dienst. Nach unserem Kenntnisstand erhält Oracle jedenfalls Informationen darüber, welche unserer Webseiten Sie aktuell und zuvor aufgerufen haben.

Wenn Sie der Datenerhebung und -speicherung durch Oracle widersprechen möchten, können Sie dies jederzeit tun durch Setzen eines Opt-out-Cookies mit Wirkung für die Zukunft: https://datacloudoptout.oracle.com/#optout

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden unter
https://www.addthis.com/privacy/terms-of-service/
und
https://www.oracle.com/legal/privacy/addthis-privacy-policy.html.

5.3 Google Analytics
Verbundene Webressourcen: google.com, google-analytics.com

Auf dieser Website wird Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), eingesetzt. Zweck des Einsatzes von Google Analytics ist es, die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können, indem wir mit den gewonnenen Erkenntnissen aus den Statistiken unser Angebot verbessern und für Websitebesucher interessanter gestalten. Google Analytics erfasst, sammelt und wertet Daten über das Verhalten von Besuchern auf Webseiten aus. Dazu werden entsprechende Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Die mittels Cookies erzeugten / abgefragten Informationen (wie bspw. Ihre IP-Adresse, die von Ihnen besuchte Unterseiten etc.) über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird jedoch zuvor von Google innerhalb der EU/EWR gekürzt, da wir die Anonymisierung der IP-Adresse entsprechend voreingestellt haben. Nur in Ausnahmefällen wird Ihre volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Neben Ihrer IP-Adresse verarbeitet Google im Zusammenhang mit Google Analytics Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen) und Gerätekennungen.

In unserem Auftrag wird Google die erhobenen Informationen dazu nutzen, das Nutzungsverhalten von Nutzer unserer Website auszuwerten und um Reports über deren Webseitenaktivitäten zusammenzustellen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Um sicherzustellen, dass Google die betreffenden Daten ausschließlich nach unseren Weisungen und zu unseren Zwecken verarbeitet, haben wir mit Google eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung (AVV) geschlossen.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die entsprechende Einstellung in unserem Einwilligungsmanager vornehmen.

Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch Google-Analytics-Cookies erzeugten Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) und deren Übermittlung sowie deren Verarbeitung durch Google grundsätzlich und über diese Website hinausgehend verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden unter
https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/
und
https://policies.google.com/technologies/partner-sites.

5.4 Google Tag Manager
Verbundene Webressourcen: google.com, googletagmanager.com

Wir nutzen auf dieser Website Google Tag Manager des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“), mit dem Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine cookielose Domain, die selbst keine personenbezogenen Daten erfasst oder speichert. Allerdings verarbeitet Google nach eigenen Angaben im Zusammenhang mit Google Tag Manger Online-Kennzeichungen (einschließlich Cookie-Kennung) und IP-Adressen. Der Google Tag Manager sorgt für das Ausspielen anderer Tools, die ihrerseits und unabhängig von Google Tag Manager unter Umständen Daten erfassen, worauf wir Sie in dieser Datenschutzerklärung gesondert hinweisen. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von Ihnen vorgenommen wurde, gilt dies auch für Tools, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

Im Regelfall wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb der EU/EWR gekürzt. In Ausnahmefällen kann Ihre volle IP-Adresse an einen US-Server von Google übertragen und somit erst in den USA gekürzt werden. Die Übermittlung der erhobenen personenbezogenen Daten an Google als Empfänger in einem Drittland (USA) erfolgt dabei auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln, die wir mit Google zusammen mit einer Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung zur Verwendung von Google Tag Manager abgeschlossen haben.

Zudem einigten sich im März 2023 sich die Europäische Kommission und die US-Regierung auf das „EU-U.S. Data Privacy Framework“. Hierbei handelt es sich um einen Angemessenheitsbeschluss nach

Mittels eines solchen Angemessenheitsbeschlusses gem. Art. 45 DSGVO kann die Europäische Kommission feststellen, dass ein Drittland, ein Gebiet eines Drittlands oder ein bestimmter Sektor eines Drittlands ein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Hat die Kommission einen solchen Beschluss gefasst, dürfen Unternehmen personenbezogene Daten ohne weitere Voraussetzungen an die betreffenden Empfänger im Drittland übermitteln.

Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die entsprechende Einstellung in unserem Einwilligungsmanager vornehmen.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter
https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html
und unter
https://policies.google.com/privacy.

5.5 Nutzung von YouTube
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von YouTube finden Sie hier.

5.6 Nutzung von Facebook
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Facebook finden Sie hier.

5.7 Nutzung von Xing
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Xing finden Sie hier.

5.8 Nutzung von LinkedIn
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Linkedin finden Sie hier.

5.9 Nutzung von reCAPTCHA
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von reCAPTCHA finden Sie hier.

5.10 Nutzung von Hubspot
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Hubspot finden Sie hier.

5.11 Nutzung des Videokonferenzsystems Microsoft Teams
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Microsoft Teams finden Sie hier.

5.12 Nutzung des Videokonferenzsystems Zoom
Informationen zum Datenschutz zu der Nutzung von Zoom finden Sie hier.

5.13 Nutzung der SalesViewer®-Technologie
Auf dieser Webseite werden mit der SalesViewer®-Technologie der SalesViewer® GmbH auf Grundlage berechtigter Interessen des Webseitenbetreibers (Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO) Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Hierzu wird ein javascript-basierter Code eingesetzt, der zur Erhebung unternehmensbezogener Daten und der entsprechenden Nutzung dient. Die mit dieser Technologie erhobenen Daten werden über eine nicht rückrechenbare Einwegfunktion (sog. Hashing) verschlüsselt. Die Daten werden unmittelbar pseudonymisiert und nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren.

Die im Rahmen von Salesviewer gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem Sie bitte diesen Link https://www.salesviewer.com/opt-out anklicken, um die Erfassung durch SalesViewer® innerhalb dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-out-Cookie für diese Webseite auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Weitere Informationen zum Datenschutz von SalesViewer finden Sie unter https://www.salesviewer.com/de/plattform/datenschutz/.

6. Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
6.1 Innerhalb von SOFTWAY
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Stellen und Mitarbeiter Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur ihrer Aufgabenerfüllung benötigen.

6.2 Außerhalb von SOFTWAY
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur insoweit an Dritte außerhalb von SOFTWAY weiter, als dies gesetzlich zulässig oder vorgeschrieben ist; wir beschränken die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten auf das für den jeweiligen Zweck erforderliche Maß. Wir teilen Ihre personenbezogenen Daten mit den folgenden Kategorien von Empfängern:

(1) Zahlungsdienstleister
(2) externe Dienstleister für den Rechnungsversand per Post oder E-Mail,
(3) Logistikdienstleister,
(4) Wirtschaftsprüfer,
(5) Berater,
(6) Auditoren, (7) IT-Dienstleister,
(8) Telekommunikationsdienstleister,
(9) Inkassounternehmen und Rechtsberater bei der Geltendmachung unserer Forderungen und
(10) Dienstleister für die Erstellung von Marketing- und Werbematerial und deren Versendung.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb von SOFTWAY weitergeben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

1.    Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die entsprechende Einstellung in unserem Einwilligungsmanager vornehmen;
2.    Zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO;
3.    Für die Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

6.3 Auftragsverarbeiter
Es kann sein, dass wir Auftragsverarbeiter einsetzen müssen und diesen dann Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten gewähren, damit diese in unserem Auftrag einen Geschäftsvorgang oder andere Dienstleistungen für Sie oder uns durchführen können. Wir werden mit einem sorgfältig ausgewählten Auftragsverarbeiter einen Auftragsverarbeitungsvertrag („AVV“) abschließen, bevor wir diesem Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten gewähren. Somit stellen wir sicher, dass der Auftragsverarbeiter Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und mit dem anwendbaren Recht nach unserer Weisung verarbeitet und dieser regelmäßig von uns kontrolliert wird. Wir informieren Sie über die von uns eingesetzten Auftragsverarbeiter im Rahmen dieser Datenschutzerklärung.

6.4 Links zu anderen Webseiten und Applikationen
Die Seiten können verschiedene Links zu anderen Webseiten oder Applikationen Dritter enthalten, die zusätzliche Informationen, Waren, Dienstleistungen und/oder Werbeinhalte bereitstellen können. Diese Webseiten oder Applikationen Dritter gehören nicht zu SOFTWAY und werden unabhängig von SOFTWAY betrieben. Sie können eigenen, abweichenden Datenschutz- und Datenerhebungsbestimmungen unterliegen. Wir sind nicht für die Datenschutzmaßnahmen Dritter verantwortlich. Daher sollten Sie deren Datenschutzbestimmungen und -maßnahmen überprüfen, bevor Sie deren Webseiten oder Applikationen besuchen, ihre Programme nutzen oder personenbezogene Daten an diese übermitteln.

7. Übermittlungen in Drittländer
7.1 SOFTWAY International
SOFTWAY operiert weltweit. Wie viele andere internationale Firmen hat auch SOFTWAY Teile ihrer Kundenadministration und Datenmanagement und –aufbewahrung an Standorten innerhalb der EU zentralisiert. Zusätzlich kann es sein, dass länderübergreifende Projekte den Datenzugriff verschiedener SOFTWAY Einheiten mehrerer Länder auf die erhobenen Personendaten benötigt. Folglich ist es möglich, dass Ihre Personendaten das Ursprungsland verlassen und in Drittländer innerhalb und auch außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) transferiert werden und Zugriff von SOFTWAY auf globaler Basis möglich ist.

SOFTWAY wird alle notwendigen Sicherheits- und gesetzlichen Maßnahmen ergreifen, um die Integrität von Personendaten, welche innerhalb des SOFTWAY internen, globalen Datenaustauschs transferiert werden und in EWR-Raum entstanden sind, nach den gültigen europäischen und deutschen Gesetzgebungen zum Datenschutz zu gewährleisten. Unabhängig vom Ort der Bearbeitung wird SOFTWAY in jedem Fall konzernweit dieselben Maßnahmen zum Datenschutz anwenden.

Ihre Personendaten werden auch durch Dienstleister im Auftrag von SOFTWAY bearbeitet, welche in anderen Rechtsräumen niedergelassen sein können. Detailliertere Informationen diesbezüglich finden Sie im Abschnitt «Auftragsverarbeiter».

7.2 Übermittlungsgrundlagen
Datenübermittlungen in Drittländer – Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU) / des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) – werden durchgeführt, sofern:
(1) für sie ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission besteht,
(2) dies ausnahmsweise für bestimmte Fälle gemäß Art. 49 DSGVO zulässig ist,
(3) es gesetzlich vorgeschrieben ist,
(4) Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung dazu erteilt haben, die Sie im Rahmen unseres Einwilligungsmanagers widerrufen können, oder
(5) wir Standardvertragsklauseln in Verbindung mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen abgeschlossen haben.

8. Dauer der Datennutzung / Aufbewahrung
8.1 Allgemein
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Dies kann nicht nur für die zur Beantwortung einer Nutzeranfrage erforderliche Zeit erfolgen, sondern auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Erfüllung eines Vertrages umfassen.

Zusätzlich unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich jedoch nicht abschließend aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ableiten lassen. Die dort genannten Aufbewahrungs- oder Dokumentationsfristen betragen bis zu (10) zehn Jahre nach Beendigung der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses.

Darüber hinaus können besondere gesetzliche Regelungen eine längere Aufbewahrungsfrist erfordern, z.B. die Beweissicherung im Rahmen der gesetzlichen Verjährung oder während des Verlaufs von Gerichtsverfahren. Nach §§ 195 ff. BGB beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre, es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 (dreißig) Jahren gelten.

8.2 Cookies
Sie haben auch die Möglichkeit, installierte Cookies jederzeit zu widerrufen oder selbst zu löschen, indem Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung unseres Einwilligungsmanagers verhindern.
Die Liste der verwendeten Cookies können Sie einsehen unter: https://www.softway.de/cookie-richtlinie

8.3 Löschung der Daten
Werden die personenbezogenen Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte benötigt, werden sie regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – eingeschränkte – Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der vorgenannten Verpflichtungen erforderlich. In diesen Fällen können wir Ihre Daten auch nach Beendigung unserer Geschäftsbeziehung oder unseres vorvertraglichen Rechtsverhältnisses für einen Zeitraum, der mit den Zwecken vereinbar ist, speichern und gegebenenfalls nutzen.

9. Datensicherheit / sichere Datenübertragung
Wir möchten Sie darüber aufklären, dass bei der Datenübertragung im Internet (z.B. via E-Mail) Sicherheitslücken auftreten können. Ein lückenloser Schutz vor dem Zugriff durch Dritte ist uns daher nicht möglich. Wir sichern unsere IT-Systeme (einschließlich der Website) mittels sogenannter technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz TOM) gegen ungewollte/n: Zutritt, Zugang, Weitergabe, Eingabe, Verlust und Verbreitung sowie Zerstörung und Veränderung durch Unbefugte ab.

Ihre personenbezogenen Daten werden mittels des Secure Socket Layer Codierungssystems (256 Bit SSL-Verschlüsselung) gesichert über das Internet übertragen.
Zum Zwecke der Datensicherheit werden ferner Ihre IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit des Besuchs protokolliert.

10. Betroffenenrechte
Ihnen stehen unter den gesetzlichen Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte als betroffene Person zu, die Sie uns gegenüber geltend machen können:
Ansprechpartner zur Wahrung Ihrer Betroffenenrechte ist unser externer Datenschutzbeauftragter.

Brands Consulting | Datenschutz & Beratung
Herr Bernhard Brands
Auf dem Hahn 11
D-56412 Niedererbach (Westerwald)

Homepage: www.brands-consulting.eu
E‐Mail: softway@rlp.brands-consulting.eu

10.1 Auskunftsrecht
Unter den gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 15 DSGVO können Sie selbstverständlich und jederzeit Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, können Sie darüber hinaus Auskunft über die Umstände und Ausgestaltung der Verarbeitung und nähere Angaben zu den verarbeiteten Daten verlangen.

10.2 Recht auf Berichtigung
Sie können nach Art. 16 DSGVO verlangen, dass unrichtige Angaben zu Ihrer Person berichtigt werden, sofern Sie eine Änderung nicht selbst vornehmen können.

10.3 Recht auf Löschung
Unter den gesetzlichen Voraussetzungen von Art. 17 DSGVO sind Sie berechtigt, von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Das Recht auf Löschung besteht u.a. nicht, wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erforderlich ist für die Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen (bspw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können nach Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

10.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO von uns zu verlangen, Ihnen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die durch uns verarbeitet werden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu übergeben.

10.6 Widerrufsrecht
Die von Ihnen erteilten Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen, die die Übertragungskosten gemäß den Basistarifen übersteigen.  

10.7 Widerspruchsrecht
Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen und von uns zu verlangen, die Verarbeitung einzustellen. Das Widerspruchsrecht besteht nur in dem gesetzlich vorgesehenen Umfang. Ihrem Widerspruch können berechtigte Interessen entgegenstehen, die eine weitere Verarbeitung erforderlich machen.

10.8 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DSGVO sicher. Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling (automatisierte Analyse Ihrer persönlichen Umstände) findet nicht statt.

10.9 Beschwerderecht/Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht nach Art. 77 DSGVO, sich bei einer Aufsichtsbehörde bzw. einer zuständigen Stelle zu beschweren, sofern Sie einen Grund zur Beanstandung haben sollten, insbesondere wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht in Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben und den Vorgaben dieser Datenschutzerklärung erfolgt.
Die Anschrift der für die SOFTWAY zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Hausanschrift
Promenade 18
91522 Ansbach
Deutschland

Postanschrift
Postfach 1349
91504 Ansbach
Deutschland

Erreichbarkeit
Telefon: +49 (0) 981 180093-0
Telefax: +49 (0) 981 180093-800
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich immer zuerst an unseren Datenschutzbeauftragten zu wenden (siehe Punkt 14). Ihre Anträge auf Ausübung Ihrer Rechte sind nach Möglichkeit schriftlich an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.

10.10 Umfang Ihrer Verpflichtung zur Datenübertragung
Grundsätzlich sind Sie nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie diese Daten jedoch nicht angeben, können wir Ihnen unsere Webseite oder einzelne ihrer Funktionen möglicherweise nicht zur Verfügung stellen, Ihre Fragen nicht beantworten und keinen Vertrag mit Ihnen abschließen.

11. Aktualisierung Ihrer Daten
SOFTWAY ist bestrebt die Grundsätze des Datenschutzes nach Art. 5 DSGVO zu gewährleisten, darunter Richtigkeit Ihrer Daten. SOFTWAY ist deshalb darauf angewiesen, dass Sie uns über jegliche Änderungen Ihrer Kontakt- und Personendaten informieren. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihren persönlichen SOFTWAY Kontakt. Änderungswünsche an Ihren Personendaten können Sie zusätzlich direkt auf unserer Webseite https://www.softway.de/ jederzeit über Ihr Benutzerkonto vornehmen oder Sie kontaktieren unseren Datenschutzbeauftragten (siehe Abschnitt 14).

12. Aufbewahrung
Ihre Personendaten werden von SOFTWAY nur so lange aufbewahrt, wie dies der unter «Erhobene Daten und Bearbeitungszwecke» beschriebene Bearbeitungszweck erfordert – sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem nicht entgegenstehen – oder Sie nicht bereits einen Löschungsanspruch geltend gemacht haben oder die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Unter bestimmten Umständen ist SOFTWAY verpflichtet, Informationen über längere Fristen aufzubewahren, wenn diese beispielsweise verwendet werden, um Rechte durchzusetzen oder zu verteidigen sowie für rechtskonforme Archivierung. Wo möglich und sinnvoll werden Personendaten durch Entfernung, Austausch oder Schwärzung von persönlichen Identifikationsmerkmalen anonymisiert.

13. Geschäftsübergang
SOFTWAY oder ein Teil des Unternehmens, einschließlich der Seiten, kann zu einem zukünftigen Zeitpunkt verkauft werden. Sollte dies eintreten, können Ihre personenbezogenen Daten an den Geschäftsnachfolger, Miteigentümer oder den Betreiber des Geschäftszweigs oder der Seite übertragen werden. Wir können Ihre personenbezogenen Daten ebenso bei einem Unternehmenszusammenschluss, einer Konsolidierung, Restrukturierung, Verkäufen von Aktien oder Vermögensgegenständen, oder Unternehmensumwandlung, einschließlich und ohne Einschränkung bei einer Due Diligence-Überprüfung offenlegen und übermitteln. In all diesen Fällen werden diese Datenschutzerklärungen weiterhin in Bezug auf die Nutzung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen eines Geschäftsübergangs weitergeben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage der folgenden Rechtsgrundlagen:

Zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, unser Geschäft auszubauen und zu entscheiden, wie die Unternehmensstruktur von SOFTWAY die Bedürfnisse unseres Unternehmens unterstützt, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

14. Datenschutzbeauftragter
Sofern Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:
Brands Consulting | Datenschutz & Beratung
Herr Bernhard Brands
Auf dem Hahn 11
D-56412 Niedererbach (Westerwald)

Homepage: www.brands-consulting.eu
E‐Mail: softway@rlp.brands-consulting.eu

15. Änderungen der Datenschutzerklärung
Die fortschreitende Technik, gesetzliche Vorgaben oder auch geänderte Abläufe können sich, u. a. auch auf diese Datenschutzerklärung, auswirken. Wir behalten uns daher das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung dieser Datenschutzerklärung finden Sie auf dieser Website. Bitte besuchen Sie diese Unterseite der Website regelmäßig, um sich über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

Stand:  26.08.2023


II.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für Facebook

Wir nutzen unter https://www.facebook.com/SoftwayAG die Facebook-Fanpage des Anbieters Meta Platforms Ireland Ltd. („Facebook“), um Sie über unsere Angebote informieren und mit Ihnen kommunizieren zu können. Wir weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten dabei außerhalb des Raumes der Europäischen Union (EU) verarbeitet werden können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb der EU birgt grundsätzliche Risiken hinsichtlich der Durchsetzung der Betroffenenrechte und der Wahrung der allgemeinen Schutzziele des Datenschutzes.

1. Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich sind:
Meta Platforms Ireland Ltd.
4 Grand Canal Square
Dublin 2
Ireland
impressum@support.instagram.com
Fax: +1 650 543 5340

und

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

Facebook übernimmt für die Verarbeitung der Insights-Daten die Erfüllung der Verpflichtungen, die sich aus der DSGVO ergeben, die primäre Verantwortung. Dazu zählen die Erfüllung von (1) notwendigen Informationspflichten, (2) Betroffenenrechten, die gegenüber Facebook geltend gemacht werden können, (3) Meldepflichten bei Datenschutzverletzungen sowie (4) die Gewährleistung angemessener technischer und organisatorischer Maßnahmen für eine sichere Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie Ihr Auskunftsersuchen oder anderweitige Rechte auch uns gegenüber geltend machen. In dem Fall werden wir Ihr Anliegen gerne an Facebook weiterleiten, da Facebook Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

2. Datenverarbeitung mit Facebook
2.1 Betrieb einer Facebook-Fanpage
Wir nutzen unsere Facebook-Fanpage, um Sie mit Neuigkeiten über unsere Angebote informieren zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wenn Sie beispielsweise unsere Beiträge kommentieren, verarbeiten wir den Inhalt Ihres Kommentars und gegebenenfalls weitere Ihrer Daten, die Sie uns mitteilen oder die bei Ihrer Facebook-Aktivität übermittelt werden. Dabei können uns – abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen Ihres Nutzerprofils - darüber hinaus noch weitere Informationen Ihres Nutzerprofils und Ihrer Facebook-Aktivitäten (z.B. Beiträge und „likes“) zugänglich sein.

Jedes Mal wenn Sie unsere Facebook-Fanpage aufrufen, werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser; Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs, etc.) durch Facebook verarbeitet und Cookies gesetzt. Wir haben aber weder Einfluss auf die erhobenen Daten und die Datenverarbeitung noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen oder der Löschung der erhobenen Daten bekannt. Dadurch wird Facebook in die Lage versetzt, Ihre Daten zur Erstellung geräteübergreifender Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites zu verwenden. Eine solche Verwendung erfolgt möglicherweise auch dann, wenn Sie kein Konto bei Facebook besitzen oder dort nicht eingeloggt sind. Wenn Sie bei Facebook eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem bestehenden Facebook-Konto zugeordnet und gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mitgeteilt.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Außendarstellung und der Kommunikation mit Ihnen.

2.2 Nutzung von Facebook Insights
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung von Facebook findet mit Facebook Insights statt und umfasst auch Verarbeitungszwecke zur Marktforschung, Werbung sowie zur Erhebung statistischer Daten. So können z. B. aus Ihrem Nutzungsverhalten und Ihre sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden.

Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z. B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb von Facebook zu schalten, die mutmaßlich Ihren Interessen entsprechen. Zur Erfassung Ihres Nutzerverhaltens, Ihrer Präferenzen und Interessen sowie zur Erstellung und Speicherung von Nutzungsprofilen werden in der Regel Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert. Facebook bezweckt damit, Ihnen abgestimmte Werbung innerhalb und außerhalb von Facebook anzuzeigen. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von Ihnen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn Sie Mitglied von Facebook und bei diesen eingeloggt sind). Doch auch wenn Sie über kein Facebook-Profil verfügen oder in dieses während Ihres Besuchs unserer Fanpage nicht eingeloggt sind, kann Facebook diese Daten einem Nutzerprofil zuordnen. Cookies befinden sich so lange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Daten aus Facebook-Insights stehen uns nur in anonymisierter Form zur Verfügung, sodass wir lediglich das generelle Nutzerverhalten von Besuchern auf unserer Fanpage analysieren können. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer wird dadurch jedoch nicht zugelassen.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse von Reichweite und Wirksamkeit unserer Facebook-Aktivitäten, um auf der Grundlage unser Online-Angebot zu optimieren.

2.3 Weitere Informationen
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen, der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) sowie Rechtsgrundlagen, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Hinweise zum Datenschutz von Facebook:

• Information zu Facebook-Insights: https://www.facebook.com/business/pages/manage#page_insights
• Vereinbarung über gemeinsame Verantwortlichkeit mit Facebook: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
• Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy
• Opt-Out-Möglichkeit: https://www.facebook.com/help/568137493302217/

Rechtsgrundlage der Verarbeitung: https://www.facebook.com/about/privacy/legal_bases und https://de-de.facebook.com/policy.php

3. Betroffenenrechte
Wir weisen Sie auf Ihre Betroffenenrechten i.S.v. Art. 13 ff. DSGVO hin. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DSGVO sicher. Sie bzw. Ihre Daten in unserem Verantwortungsbereich sind daher nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhen. Zudem steht Ihnen jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

4. Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Facebook wünschen oder Ihre Betroffenenrechte in diesem Zusammenhang geltend machen wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass dies am zielführendsten möglich ist, wenn Sie Ihr Anliegen direkt an Facebook richten. Ein Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von Facebook ist unter dem Link https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970 möglich.

Sofern Sie uns gegenüber von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse SOFTWAY@brands-consulting.eu und stellen uns Ihr konkretes Anliegen möglichst detailliert dar. Wir leiten Ihr Anliegen gerne an Facebook weiter, da Facebook Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

Weitere Hinweise zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der SOFTWAY-Website.

Stand:  26.08.2023


III.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für Youtube

Wir nutzen unter https://www.youtube.com/@softwayag den YouTube-Kanal des Anbieters Google Ireland Limited („Google“) und weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten dabei außerhalb des Raumes der Europäischen Union (EU) verarbeitet werden können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb der EU birgt grundsätzliche Risiken hinsichtlich der Durchsetzung der Betroffenenrechte und der Wahrung der allgemeinen Schutzziele des Datenschutzes.

1. Verantwortlicher
1.1 Google
Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der Sie alle konkreten Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich und im Rahmen des Webseitenbesuchs verarbeiten.

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten, soweit diese ausschließlich von Google verarbeitet werden, ist:

Google Ireland Limited
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
Ireland

Telefon: +353 1 543 1000
Fax: +353 1 686 5660
E-Mail: support-deutschland@google.com

1.2 SOFTWAY
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten, soweit diese ausschließlich von SOFTWAY verarbeitet werden, ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

1.3 Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich
Insofern Ihre übermittelten Daten von Google und von SOFTWAY gemeinsam verarbeitet werden und beide über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden, sind Google und SOFTWAY gemeinsam verantwortlich im Sinne von Art. 26 DSGVO. Durch den Betrieb unseres YouTube-Kanals ermöglichen wir Google die Verarbeitung Ihrer Daten, die uns über den Analysedienst YouTube Analytics in Form von Statistiken zur Verfügung gestellt werden. Aus diesem Grund  - in Verbindung mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 05. Juni 2018 (Az.: C-210/16) zum Vorliegen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit für den Betrieb einer Facebook-Fanpage sowie der Nutzung des Facebook-eigenen Analysedienstes – gehen wir analog dazu auch für unseren YouTube-Kanal und die Nutzung von YouTube Analytics von einer gemeinsamen Verantwortlichkeit aus. Google stellt aktuell jedoch keine Vereinbarung über eine gemeinsame Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO zur Verfügung, in der die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen jedes Verantwortlichen festgelegt und voneinander abgegrenzt werden können.

2. Datenverarbeitung mit YouTube
2.1 Betrieb eines YouTube-Kanals
Wir nutzen unseren YouTube-Kanal, um Sie mit Videos über unsere Angebote informieren zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wenn Sie beispielsweise unsere Beiträge kommentieren, verarbeiten wir den Inhalt Ihres Kommentars und gegebenenfalls weitere Ihrer Daten, die Sie uns mitteilen oder die bei Ihrer YouTube-Aktivität übermittelt werden. Dabei können uns – abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen Ihres Nutzerprofils - darüber hinaus noch weitere Informationen Ihres Nutzerprofils und Ihrer YouTube-Aktivitäten (z.B. Beiträge und „liked videos“) zugänglich sein.

Jedes Mal wenn Sie unseren YouTube-Kanal aufrufen, werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser; Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs, etc.) durch Google verarbeitet und Cookies gesetzt. Wir haben aber weder Einfluss auf die erhobenen Daten und die Datenverarbeitung noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen oder der Löschung der erhobenen Daten bekannt. Dadurch wird Google in die Lage versetzt, Ihre Daten zur Erstellung geräteübergreifender Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites zu verwenden. Eine solche Verwendung erfolgt möglicherweise auch dann, wenn Sie kein Konto bei YouTube oder Google besitzen oder dort nicht eingeloggt sind. Wenn Sie bei YouTube oder Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem bestehenden YouTube- oder Google-Konto zugeordnet und gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mitgeteilt.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Außendarstellung und der Kommunikation mit Ihnen.

2.2 Nutzung von YouTube auf der SOFTWAY Website
Die SOFTWAY Website bindet YouTube-Videos des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein, die direkt von unserer Website abgespielt werden können. Diese YouTube-Videos sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Ihre Daten übertragen.

2.3 Nutzung von YouTube Analytics
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Betriebs unseres YouTube-Kanals findet mit YouTube Analytics statt und umfasst auch Verarbeitungszwecke zur Marktforschung, Werbung sowie zur Erhebung statistischer Daten. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z. B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb des Google Werbenetzwerks zu schalten, die mutmaßlich Ihren Interessen entsprechen. Zur Erfassung Ihres Nutzerverhaltens und zur Erstellung und Speicherung von Nutzungsprofilen werden in der Regel Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert. So können z.B. aus Ihrem Nutzungsverhalten zu bestimmten Videos und Kommentaren Ihre sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von Ihnen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn Sie über ein Konto bei YouTube oder Google verfügen und auf diesen Plattformen eingeloggt sind). Doch auch wenn Sie über kein Konto bei YouTube oder Google verfügen oder in dieses während Ihres Besuchs unseres YouTube-Kanals nicht eingeloggt sind, kann Google diese Daten einem Nutzerprofil zuordnen. Cookies befinden sich so lange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Daten aus YouTube Analytics stehen uns nur in anonymisierter Form zur Verfügung, sodass wir lediglich das generelle Nutzerverhalten von Besuchern auf unserem YouTube-Kanal analysieren können. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer wird dadurch jedoch nicht zugelassen.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse von Reichweite und Wirksamkeit unserer YouTube-Aktivitäten, um auf der Grundlage unser Online-Angebot zu optimieren.

2.4 Weitere Informationen
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Hinweise zum Datenschutz von YouTube bzw. Google:

• Information zu YouTube-Analytics: https://developers.google.com/youtube/analytics und https://support.google.com/youtube/topic/9257532?hl=en&ref_topic=9257610
• Nutzungsbedingungen: https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de
• Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy und https://kids.youtube.com/t/privacynotice
• Verwendung von Cookies: https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=de&gl=de
• Opt-Out- und Anpassungsmöglichkeiten: https://support.google.com/youtube/answer/9487666?hl=de und https://www.youtube.com/intl/de_be/howyoutubeworks/user-settings/ad-settings/
• Datenschutzhilfen / Privatsphären-Einstellungen für YouTube: https://support.google.com/youtube/answer/9315727?hl=de&ref_topic=9386940 und https://support.google.com/policies/answer/9581826?p=privpol_privts&hl=de&visit_id=637217551183067910-377434558&rd=1

3. Betroffenenrechte
Wir weisen Sie auf Ihre Betroffenenrechten i.S.v. Art. 13 ff. DSGVO hin. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DSGVO sicher. Sie bzw. Ihre Daten in unserem Verantwortungsbereich sind daher nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhen. Zudem steht Ihnen jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

4. Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit YouTube bzw. Google wünschen oder Ihre Betroffenenrechte in diesem Zusammenhang geltend machen wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass dies am zielführendsten möglich ist, wenn Sie Ihr Anliegen direkt an Google richten. Ein Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von Google ist unter dem Link https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form möglich.

Sofern Sie uns gegenüber von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse SOFTWAY@brands-consulting.eu und stellen uns Ihr konkretes Anliegen möglichst detailliert dar. Wir leiten Ihr Anliegen gerne an Google weiter, da Google Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

Weitere Hinweise zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der SOFTWAY-Website.

Stand:  28.07.2023


IV.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für Xing

Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der Sie alle konkreten Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich und im Rahmen des Webseitenbesuchs verarbeiten.

Wir nutzen unter https://www.xing.com/pages/softwayag ein Xing-Unternehmensprofil des Anbieters New Work SE („New Work“) und weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten dabei außerhalb des Raumes der Europäischen Union (EU) verarbeitet werden können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb der EU birgt grundsätzliche Risiken hinsichtlich der Durchsetzung der Betroffenenrechte und der Wahrung der allgemeinen Schutzziele des Datenschutzes.

1. Verantwortlicher
1.1 New Work
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten, soweit diese ausschließlich von New Work verarbeitet werden, ist:

New Work SE
Dammtorstraße 30
20354 Hamburg
Deutschland

Tel.: +49 40 419 131-0
Fax: +49 40 419 131-11
E-Mail: info@xing.com

1.2 SOFTWAY
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten, soweit diese ausschließlich von SOFTWAY verarbeitet werden, ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

1.3 Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich
Insofern Ihre übermittelten Daten von New Work und von SOFTWAY gemeinsam verarbeitet werden und beide über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheiden, sind New Work und SOFTWAY gemeinsam verantwortlich im Sinne von Art. 26 DSGVO. Durch den Betrieb unseres Xing-Unternehmensprofils ermöglichen wir New Work die Verarbeitung Ihrer Daten, die uns über Analysefunktionen (z.B. Klickpfad) in Form von Statistiken zur Verfügung gestellt werden. Aus diesem Grund - in Verbindung mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 05. Juni 2018 (Az.: C-210/16) zum Vorliegen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit für den Betrieb einer Facebook-Fanpage sowie der Nutzung des Facebook-eigenen Analysedienstes – gehen wir analog dazu auch für unser Xing-Unternehmensprofil und die Nutzung von Analysefunktionen von einer gemeinsamen Verantwortlichkeit aus. New Work stellt aktuell jedoch keine Vereinbarung über eine gemeinsame Verantwortlichkeit gemäß Art. 26 DSGVO zur Verfügung, in der die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen jedes Verantwortlichen festgelegt und voneinander abgegrenzt werden können.

2. Datenverarbeitung mit Xing
2.1. Betrieb eines Xing-Unternehmensprofils
Wir nutzen unser Xing-Unternehmensprofil, um Sie mit Neuigkeiten über unsere Angebote informieren zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wenn Sie beispielsweise unsere Beiträge kommentieren, verarbeiten wir den Inhalt Ihres Kommentars und gegebenenfalls weitere Ihrer Daten, die Sie uns mitteilen oder die bei Ihrer Xing-Aktivität übermittelt werden. Dabei können uns – abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen Ihres Nutzerprofils - darüber hinaus noch weitere Informationen Ihres Nutzerprofils und Ihrer Xing-Aktivitäten (z.B. Beiträge) zugänglich sein.

Jedes Mal wenn Sie unser Xing-Unternehmensprofil aufrufen, werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser; Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs, etc.) durch New Work verarbeitet und Cookies gesetzt. Wir haben aber weder Einfluss auf die erhobenen Daten und die Datenverarbeitung noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen oder der Löschung der erhobenen Daten bekannt. Dadurch wird New Work in die Lage versetzt, Ihre Daten zur Erstellung geräteübergreifender Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites zu verwenden. Eine solche Verwendung erfolgt möglicherweise auch dann, wenn Sie kein Konto bei Xing besitzen oder dort nicht eingeloggt sind. Wenn Sie bei Xing eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem bestehenden Xing-Konto zugeordnet und gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mitgeteilt.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Außendarstellung und der Kommunikation mit Ihnen.

2.2 Nutzung von Xing-Analysefunktionen
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Betriebs unseres Xing-Unternehmensprofil findet mit Analysefunktionen (z.B. Klickpfad) statt und umfasst auch Verarbeitungszwecke zur Marktforschung und zur Erhebung statistischer Daten. Diese Daten können wiederum verwendet werden, um z. B. wertvolle Geschäftskontakte oder potentielle Mitarbeiter zu identifizieren. Zur Erfassung Ihres Nutzerverhaltens und zur Erstellung und Speicherung von Nutzungsprofilen werden in der Regel Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert. So können z.B. aus Ihrem Nutzungsverhalten zu bestimmten Kommentaren Ihre sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von Ihnen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn Sie über ein Konto bei Xing verfügen und auf dieser Plattform eingeloggt sind). Doch auch wenn Sie über kein Xing-Profil verfügen oder in dieses während Ihres Besuchs unseres Unternehmensprofils nicht eingeloggt sind, kann Xing diese Daten einem Nutzerprofil zuordnen. Cookies befinden sich so lange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Daten aus Xing Analysefunktionen stehen uns nur in anonymisierter Form zur Verfügung, sodass wir lediglich das generelle Nutzerverhalten von Besuchern auf unserem Xing-Unternehmensprofil analysieren können. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer wird dadurch jedoch nicht zugelassen.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse von Reichweite und Wirksamkeit unserer Xing-Aktivitäten, um auf der Grundlage unser Online-Angebot zu optimieren.

2.3 Weitere Informationen
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Hinweise zum Datenschutz von New Work:

• Nutzungsbedingungen: https://www.xing.com/terms
• Datenschutzerklärung: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung und https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung/druckversion
• Verwendung von Cookies: https://faq.xing.com/de/sicherheit/was-sind-cookies-und-warum-brauche-ich-sie-beim-einloggen

3. Betroffenenrechte
Wir weisen Sie auf Ihre Betroffenenrechten i.S.v. Art. 13 ff. DSGVO hin. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DSGVO sicher. Sie bzw. Ihre Daten in unserem Verantwortungsbereich sind daher nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhen. Zudem steht Ihnen jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

4. Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Xing wünschen oder Ihre Betroffenenrechte in diesem Zusammenhang geltend machen wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass dies am zielführendsten möglich ist, wenn Sie Ihr Anliegen direkt an New Work richten. Ein Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von New Work ist unter der E-Mail-Adresse Datenschutzbeauftragter@xing.com möglich.

Sofern Sie uns gegenüber von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse SOFTWAY@brands-consulting.eu und stellen uns Ihr konkretes Anliegen möglichst detailliert dar. Wir leiten Ihr Anliegen gerne an New Work weiter, da New Work Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

Weitere Hinweise zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der SOFTWAY-Website.

Stand:  26.08.2023


V.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für LinkedIn

Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der Sie alle konkreten Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich und im Rahmen des Webseitenbesuchs verarbeiten.

Wir nutzen unter https://www.linkedin.com/company/softway/ ein LinkedIn-Unternehmensprofil des Anbieters LinkedIn Ireland Unlimited Company („LinkedIn“) und weisen Sie darauf hin, dass Ihre Daten dabei außerhalb des Raumes der Europäischen Union (EU) verarbeitet werden können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb der EU birgt grundsätzliche Risiken hinsichtlich der Durchsetzung der Betroffenenrechte und der Wahrung der allgemeinen Schutzziele des Datenschutzes.

1. Gemeinsam für die Verarbeitung verantwortlich sind
LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place,
Dublin 2, Ireland

und

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

LinkedIn übernimmt für die Verarbeitung der Page-Insights-Daten die Erfüllung der Verpflichtungen, die sich aus der DSGVO ergeben, die Verantwortung. Dazu zählen die Erfüllung von (1) notwendigen Informationspflichten, (2) Betroffenenrechten, die gegenüber LinkedIn geltend gemacht werden können, (3) Meldepflichten bei Datenschutzverletzungen sowie (4) die Gewährleistung angemessener technischer und organisatorischer Maßnahmen für eine sichere Verarbeitung.

Selbstverständlich können Sie Ihr Auskunftsersuchen oder anderweitige Rechte auch uns gegenüber geltend machen. In dem Fall werden wir Ihr Anliegen gerne an LinkedIn weiterleiten, da LinkedIn Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

2. Datenverarbeitung mit LinkedIn
2.1. Betrieb eines LinkedIn-Unternehmensprofils

Wir nutzen unser LinkedIn-Unternehmensprofil, um Sie mit Neuigkeiten über unsere Angebote informieren zu können und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wenn Sie beispielsweise unsere Beiträge kommentieren, verarbeiten wir den Inhalt Ihres Kommentars und gegebenenfalls weitere Ihrer Daten, die Sie uns mitteilen oder die bei Ihrer LinkedIn-Aktivität übermittelt werden. Dabei können uns – abhängig von den Privatsphäre-Einstellungen Ihres Nutzerprofils - darüber hinaus noch weitere Informationen Ihres Nutzerprofils und Ihrer LinkedIn-Aktivitäten (z.B. Beiträge) zugänglich sein.

Jedes Mal wenn Sie unser LinkedIn-Unternehmensprofil aufrufen, werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse; Daten zum Browser; Betriebssystem und Gerät; besuchte Webseiten; Datum und Uhrzeit des Aufrufs, etc.) durch LinkedIn verarbeitet und Cookies gesetzt. Wir haben aber weder Einfluss auf die erhobenen Daten und die Datenverarbeitung noch sind uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen oder der Löschung der erhobenen Daten bekannt. Dadurch wird LinkedIn in die Lage versetzt, Ihre Daten zur Erstellung geräteübergreifender Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Websites zu verwenden. Eine solche Verwendung erfolgt möglicherweise auch dann, wenn Sie kein Konto bei LinkedIn besitzen oder dort nicht eingeloggt sind. Wenn Sie bei LinkedIn eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem bestehenden LinkedIn-Profil zugeordnet und gegebenenfalls Ihren Kontakten öffentlich mitgeteilt.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Außendarstellung und der Kommunikation mit Ihnen.

2.2. Nutzung von Page Insights
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen des Betriebs unseres LinkedIn-Unternehmensprofils findet mit Analysedienst Page Insights statt und umfasst auch Verarbeitungszwecke zur Marktforschung, Werbung und zur Erhebung statistischer Daten. Diese Daten können wiederum verwendet werden, um z. B. wertvolle Geschäftskontakte oder potentielle Mitarbeiter zu identifizieren. Zur Erfassung Ihres Nutzerverhaltens und zur Erstellung und Speicherung von Nutzungsprofilen werden in der Regel Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert. So können z. B. aus Ihrem Nutzungsverhalten zu bestimmten Beiträgen und Ihre sich daraus ergebenden Interessen Nutzungsprofile erstellt werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von Ihnen verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn Sie Mitglied von LinkedIn und auf diesen Plattformen eingeloggt sind). Doch auch wenn Sie über kein LinkedIn-Profil verfügen oder in dieses während Ihres Besuchs unseres Unternehmensprofils nicht eingeloggt sind, kann LinkedIn diese Daten einem Nutzerprofil zuordnen. Cookies befinden sich so lange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

Daten aus Page Insights stehen uns nur in anonymisierter Form zur Verfügung, sodass wir lediglich das generelle Nutzerverhalten von Besuchern auf unserem LinkedIn-Unternehmensprofil analysieren können. Ein Rückschluss auf einzelne Nutzer wird dadurch jedoch nicht zugelassen.

Unsere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse von Reichweite und Wirksamkeit unserer LinkedIn-Aktivitäten, um auf der Grundlage unser Online-Angebot zu optimieren.

2.3 Weitere Informationen
Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen, verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Hinweise zum Datenschutz von LinkedIn:

• Vereinbarung über gemeinsame Verantwortlichkeit mit LinkedIn: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum
• Nutzungsbedingungen: https://legal.linkedin.com/linkedin-pages-terms
• Datenschutzerklärung: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?
• Verwendung von Cookies: https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy
• Opt-out-Möglichkeiten: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls
• Safety Center: https://safety.linkedin.com/
• Help Center “Data and Privacy”: https://www.linkedin.com/help/linkedin/topic/104742?trk=hc-hp-recommendedTopics

3. Betroffenenrechte
Wir weisen Sie auf Ihre Betroffenenrechten i.S.v. Art. 13 ff. DSGVO hin. Insbesondere haben Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO). Wir stellen auch Ihre Rechte nach Art. 22 DSGVO sicher. Sie bzw. Ihre Daten in unserem Verantwortungsbereich sind daher nicht Gegenstand von Entscheidungen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhen. Zudem steht Ihnen jederzeit das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

4. Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit LinkedIn wünschen oder Ihre Betroffenenrechte in diesem Zusammenhang geltend machen wollen, weisen wir Sie darauf hin, dass dies am zielführendsten möglich ist, wenn Sie Ihr Anliegen direkt an LinkedIn richten. Ein Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von LinkedIn ist unter dem Link https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO möglich.

Sofern Sie uns gegenüber von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Adresse SOFTWAY@brands-consulting.eu und stellen uns Ihr konkretes Anliegen möglichst detailliert dar. Wir leiten Ihr Anliegen gerne an LinkedIn weiter, da LinkedIn Zugriff auf die entsprechenden Nutzerdaten hat und Maßnahmen gemäß Ihren Nutzerrechten ergreifen kann.

Weitere Hinweise zum Datenschutz erhalten Sie in der Datenschutzerklärung der SOFTWAY-Website.

Stand:  26.08.2023


VI.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für reCAPTCHA

Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der Sie alle konkreten Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich und im Rahmen des Webseitenbesuchs verarbeiten.

SOFTWAY möchte Sie und die eigene Homepage schützen. Um das zu ermöglichen, nutzt SOFTWAY reCAPTCHA der Firma Google Inc.

Mit reCAPTCHA kann SOFTWAY feststellen, ob unsere Homepage auch tatsächlich von keinem Roboter oder eine Schadsoftware genutzt wird. reCAPTCHA von Google ist ein Captcha-Dienst, der Internetseiten schützen soll vor Spam-Software und den Missbrauch durch nicht-menschliche Besucher. Bei der Nutzung von reCAPTCHA werden an Google Daten übermittelt. Dies dient dazu, um festzustellen, ob der Nutzer wirklich ein Mensch sind.

Hierbei sammelt reCAPTCHA personenbezogene Daten von Nutzern umzustellen, ob die Verwendung auch wirklich von Nutzern stammen.

Im europäischen Raum ist Google Ireland Limited mit Sitz in Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland für die Google-Dienste verantwortlich.

Die IP-Adresse und andere Daten, die Google für die Verwendung von reCAPTCHA-Dienst benötigt, werden an Google versendet werden. Es ist Standard, dass die IP-Adressen innerhalb der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum fast immer zuvor gekürzt werden, bevor diese Daten an die Server in den USA weitergeleitet werden.

Es gilt, dass die IP-Adresse nicht mit anderen Daten von Google verbunden wird, es sei denn, dass eine Anmeldung während der Verwendung von reCAPTCHA mit einem bestehenden Google-Konto erfolgt.

reCAPTCHA prüft zunächst, ob schon Google-Cookies von anderen Google-Diensten vorhanden sind. Dann wird von reCAPTCHA ein zusätzliches Cookie in den Browser gesetzt und ermittelt eine Bestandsaufnahme des jeweiligen Browserfensters.

Nachfolgend werden Beispiele von Daten, die nach bisherigem Kenntnisstand, von Google verarbeitet werden aufgeführt. Dabei ist zu beachten, dass diese Aufzählung von Daten nicht abschließend ist:

• IP-Adresse
• Cookies
• Informationen über das Betriebssystem
• Die Nutzung der Maus und der Tastatur
• Datum
• Spracheinstellungen
• Bildschirmauflösung
• Alle Javascript-Objekte

Folgende Cookies werden von reCAPTCHA verwendet:

Name

Zweck

Löschung

Wert

ANID

Werbung

270 Tage

U7j1v3dZa3316859514920xgZFmiqWppRWKOr

1P_JAR

Dieses Cookie sammelt Statistiken zur Webseite-Nutzung und misst Conversions. Eine Conversion entsteht z.B., wenn ein User zu einem Käufer wird. Das Cookie wird auch verwendet, um Usern relevante Werbeanzeigen einzublenden. Weiter kann man mit dem Cookie vermeiden, dass ein Nutzer dieselbe Anzeige mehr als einmal erhält.

30 Tage

 

2019-5-14-12

CONSENT

Das Cookie speichert den Status der Zustimmung eines Nutzers zu unterschiedlichen Services von Google. CONSENT dient zudem der Sicherheit, um Nutzer zu überprüfen, Betrügereien von Anmeldeinformationen zu verhindern und Nutzerdaten vor unbefugten Angriffen zu schützen.

Nicht klar definiert

YES+AT.de+20150628-20-0

DV

Das Cookie dient Google Analytics für personalisierte Werbung. Es werden Informationen gesammelt in anonymisierter Form und Nutzer-Unterscheidungen zu treffen.

10 Minuten

gEAABBCjJMXcI0dSAAAANbqc331685951492-4

NID

NID dient der Anpassung von Werbeanzeigen.

180 Tage

0WmuWqy331685951492zILzqV_nmt3sDXwPeM5Q

IDE

Dieses Cookie dient dazu, um die Handlungen eines Nutzers auf der Homepage im Zusammenhang mit Werbung zu erkennen und weiterzuleiten. Die Speicherung von IDE erfolgt unter der Domain doubleclick.net und erfolgt von der Firma DoubleClick,

12 Monate

WqTUmlnmv_qXyi_DGNPLESKnRNrpgXoy1K-pAZtAkMbHI-331685951492-8


Diese Aufzählung beruht auf die reCAPTCHA Demo-Version von Google unter https://www.google.com/recaptcha/api2/demo.

Die aufgeführten Cookies benötigen zu Trackingzwecken eine eindeutige Kennung.

Diese Nennung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn keine Daten an Google übermittelt werden sollen, muss vor dem Besuch unsere Webseite bzw. die reCAPTCHA-Software verwendet wird, der Nutzer sich bei Google vollkommen ausloggen und alle Google-Cookies löschen.

Die Daten werden so bald unsere Seite aufgerufen wurde automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen, muss der Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=331685951492 kontaktiert werden.

Wenn unsere Webseite verwendet wird, erklärt der Nutzer sich einverstanden, dass Google LLC und deren Vertreter automatisch Daten erheben, bearbeiten und nutzen.

Bei der Verwendung dieses Tools können Daten auch außerhalb der EU gespeichert und verarbeitet werden. Die meisten Drittstaaten gelten nach derzeitigem europäischem Datenschutzrecht als nicht sicher. Daten an unsichere Drittstaaten dürfen nicht einfach übertragen, dort gespeichert und verarbeitet werden, sofern es keine passenden Garantien (wie etwa EU-Standardvertragsklauseln) gibt.

Wenn eine Einwilligung vorliegt, dass Google reCAPTCHA eingesetzt werden darf, ist die Rechtsgrundlage der entsprechenden Datenverarbeitung diese Einwilligung. Diese Einwilligung stellt laut Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie sie bei der Erfassung durch Google reCAPTCHA vorkommen kann, dar.

Bei SOFTWAY besteht zudem ein berechtigtes Interesse, Google reCAPTCHA zu verwenden, um unser Online-Service zu verbessern und sicherer zu gestalten. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Google verarbeitet Daten von Ihnen u. a. auch in den USA.

Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden möglicherweise an einen Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Die USA stellt aus Datenschutzsicht ein Drittland dar, für das von der EU-Kommission, wie ober bereits dargelegt, aber ein Angemessenheitsbeschluss erlassen wurde. Damit wird der USA ein Datenschutzniveau attestiert, das mit dem der EU/EWR vergleichbar ist.

Weitere Informationen zu reCAPTCHA sind unter https://developers.google.com/recaptcha/. und https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ zu finden.


VII.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für Hubspot

Auf dieser Webseite setzen wir für verschiedene Zwecke den Dienst HubSpot, ein Softwareunternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland, ein. Die Kontaktdaten von Hubspot sind:

• HubSpot (Headquarter Europa), 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland, Telefon: +353 1 5187500
• HubSpot, Inc., 25 First Street, 2nd Floor Cambridge, MA 02141 USA, Telefon: +1 888 482 7768

Auf unserer Webseite https://www.softway.de/ und unseren Landingpages unter der Subdomain https://formulare.softway.de/ erfolgt der Einsatz von Tracking-Tools der HubSpot, Inc., 25 First Street, 2nd Floor, Cambridge, MA 02141 USA. Hubspot nutzen wir dabei, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Webangebotes zusammenzustellen und um weitere damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen zu erbringen sowie die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. In erster Linie werden mit der Hilfe von HubSpot Handlungen (z. B. Klickverhalten) der Webseitenbesucher mittels Cookies erfasst und ausgewertet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der beschriebenen Daten – soweit diese personenbezogen sind – bildet Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Sie können Ihre Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie Einstellungsmöglichkeiten in unserem Cookie-Consent-Tool anpassen oder Ihre Cookies in Ihrem Browser löschen und fortan blockieren. Sollten Sie bei der Umsetzung Schwierigkeiten haben, dürfen Sie sich gerne an uns oder unseren bestellten Datenschutzbeauftragten wenden.

Sollten Sie sich in ein Hubspot-Formular auf unserer Webseite https://www.softway.de/ oder unter der Subdomain https://formulare.softway.de/ eintragen und

1. der Erstellung eines Kundenkontos oder
2. dem Erhalt von Werbung zustimmen,

erfolgt dadurch ein Einsatz von HubSpot und es werden Daten an unseren Dienstleister HubSpot in die USA übermittelt. Die für Europa zuständige Niederlassung der HubSpot Inc. ist die oben aufgeführte und in Irland ansässige. Ein angemessenes Schutzniveau wird durch den Abschluss eines EU-Standardvertrages nebst Data Processing Agreement (DPA) mit dem Dienstleister gewährleistet. Weitere Informationen zum Datenschutz der HubSpot, Inc. finden Sie unter: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.


VIII.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für die Nutzung des Videokonferenzsystems Microsoft Teams

Wir möchten Sie darüber informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Videokonferenz-Tools „Microsoft Teams“ (im Folgenden „Teams“) verarbeiten. Die Anwendung bietet verschiedene Funktionen, darunter Chats, Audio- und Videoanrufe, die gemeinsame Nutzung von Dateien und die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten.

„Teams“ ist in der Regel Teil von Microsoft Office 365 bzw. inzwischen bekannt unter der Produktbezeichnung Microsoft 365, kann aber auch in der webbasierten Version über den Browser genutzt werden. Bei der Browserversion können möglicherweise einige Funktionen nicht verfügbar sein. Wenn Sie als externer Teilnehmer an einem Online-Meeting teilnehmen, erhalten Sie vom Gastgeber der Besprechung per E-Mail einen Link, über den Sie sich einloggen können. Sie müssen dann Ihren Namen oder ein Pseudonym und ggf. Ihre E-Mail-Adresse angeben, um sich für das Online-Meeting anzumelden.

Wir bitten Sie, personenbezogene Daten, die Sie nicht über „Teams“ austauschen möchten vorher zu schwärzen oder anderweitig unkenntlich zu machen. Dies gilt im Besonderen für die Fälle, bei denen Sie ggf. Ihren Bildschirm teilen oder Daten bzw. Unterlagen über den Dienst bereitstellen.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten bei der Nutzung von „Teams“ finden Sie unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement  und https://news.microsoft.com/de-de/datenschutz-und-sicherheit-in-microsoft-teams-nutzer.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die unmittelbar mit der Durchführung von Teams-Videokonferenzen zusammenhängen, ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid | Germany |
Fon: +49 9543 8238-0 | Fax: +49 9543 8238-23 |
www.softway.de | E-Mail: dsb@softway.de

Bitte beachten Sie, dass der Anbieter „Microsoft Corporation – One Microsoft Way, Redmond, WA 98052 – 6399, USA“ (nachfolgend: „Microsoft“) für die Datenverarbeitung auf seiner Webseite verantwortlich ist. „Teams“ kann insgesamt über folgende Wege verwendet werden:

•    Installation und Verwendung der Desktop-Anwendung oder
•    Verwendung über Ihren Webbrowser, wofür jedoch eine Anmeldung bei Ihrem eigenen Microsoft-Konto erforderlich ist, oder
•    Mobile App oder als
•    Bestandteil anderer Microsoft-Produkte (z.B. Outlook, SharePoint)

2. Zwecke der Verarbeitung

Wir verwenden das Tool „Teams“ zur Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Besprechungen, Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend: „Online-Meetings“) mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

3. Welche Daten werden verarbeitet?

Microsoft Teams ist ein cloudbasierter Dienst. Im Rahmen der Bereitstellung des Dienstes werden verschiedene Arten personenbezogener Daten verarbeitet.  

Folgende personenbezogene Daten werden verarbeitet:

•    Inhalte Ihrer Besprechungen, Chats, Voicemails, freigegebenen Dateien, Aufzeichnungen und transkribiert.
•    Profildaten Daten, die in Ihrem Unternehmen über Sie gemeinsam genutzt werden. Zu diesen Daten gehören zum Beispiel Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Profilbild (optional) und Ihre Telefonnummer.
•    Eine detaillierte Historie der von Ihnen geführten Telefongespräche, die Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt die Suche nach Ihren eigenen Anrufaufzeichnungen ermöglicht.
•    Gesprächsqualitätsdaten: Ihren Systemadministratoren stehen Gesprächsdetails und Gesprächsdaten zur Verfügung. Diese Daten ermöglichen es Ihren Administratoren, Probleme im Zusammenhang mit einer schlechten Gesprächsqualität und der Nutzung des Dienstes zu diagnostizieren.
•    Support-/Feedback-Daten: Informationen im Zusammenhang mit Tickets zur Problembehandlung oder Feedback, das an Microsoft gesendet wurde.
•    Diagnosedaten bezogen auf die Dienstnutzung: Diese personenbezogenen Daten ermöglichen es Microsoft, den Dienst zur Verfügung zu stellen (Probleme zu beheben, das Produkt zu sichern und zu aktualisieren und die Leistung zu überwachen) und eine Reihe interner Geschäftsvorgänge durchzuführen, wie z. B. den Umsatz zu ermitteln, Metriken zu entwickeln, die Nutzung des Dienstes zu ermitteln, die Produkt- und Kapazitätsplanung durchzuführen.

4. In welchem Umfang verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir informieren Sie im Voraus und bitten Sie um Ihr Einverständnis, falls wir ein „Online-Meeting“ aufzeichnen möchten. Falls erforderlich, werden wir den Inhalt des Chats zur Dokumentation der Ergebnisse der Sitzung protokollieren. In der Regel ist dies jedoch nicht erforderlich.

Gelegentlich werden Fragen von Teilnehmern, die während eines Webinars gestellt werden, protokolliert, um sie zu einem späteren Zeitpunkt anzusehen.

„Teams“ speichert personenbezogene Daten so lange, wie dies erforderlich ist, um den Dienst bereitzustellen. Alle Kopien der Daten werden innerhalb von 30 Tagen gelöscht, wenn der Benutzer die Nutzung von „Teams“ beendet oder die personenbezogenen Daten löscht. Die personenbezogenen Daten werden 90 bis 180 Tage nach Einstellung der Nutzung von „Teams“ gelöscht. Die Aufbewahrung von Telefonaufzeichnungen für Abrechnungszwecke kann in einigen Fällen für einen bestimmten Zeitraum aufgrund von Gesetzen in der jeweiligen Region bzw. des jeweiligen Landes erforderlich sein. Wenn wir von „Microsoft“ die Aufbewahrung von Benutzerdaten verlangen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, wird „Microsoft“ unserem Wunsch nachkommen und sich an die Gesetze des jeweiligen Landes halten.

Wir treffen keine Entscheidungen ohne menschliches Zutun, d.h. eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO findet nicht statt.  

5. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) , wenn und soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten der Softway AG verarbeitet werden. Wenn personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Teams“ nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, aber dennoch zur Verwendung von Teams unabdingbar sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtgrundlage. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Gewährleistung der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.
Soweit „Online-Meetings“ im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Besteht keine vertragliche Beziehung, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage, wobei auch hier unser Interesse darin besteht, „Online-Besprechungen“ bzw. „Webinare“ effektiv durchzuführen.

6. Empfänger / Kategorien der Empfänger personenbezogener Daten

Um eine effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit zu ermöglichen, erfordert die Teilnahme an „Online-Meetings“ die Verarbeitung personenbezogener Daten. Wir respektieren das Recht unserer Nutzer auf Datenschutz und werden personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben, sofern wir nicht von Gesetzes wegen dazu verpflichtet sind oder der Nutzer nicht explizit eingewilligt hat. Wir weisen jedoch darauf hin, dass „Online-Meetings“ häufig ein Mittel zum Austausch von Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten sind. In solchen Fällen kann eine begrenzte Weitergabe von personenbezogenen Daten notwendig sein, um eine effektive Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Das Videokonferenztool „Teams“ beziehen wir von dem Unternehmen „Microsoft“, das notwendigerweise Kenntnis von den oben genannten Daten erhält. Wir haben einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (kurz AV-Vertrag) mit Microsoft abgeschlossen. Dieser gilt daher nicht als „Dritter“. Auch bleiben wir weiterhin für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich.

Soweit „Teams“ personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den rechtmäßigen Geschäftsaktivitäten von „Microsoft“ verarbeitet, ist „Microsoft“ für diese Nutzung ein unabhängiger Datenverantwortlicher und als solcher für die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Pflichten eines Datenverantwortlichen verantwortlich.

7. Datenverarbeitung außerhalb der EWR-Staaten

Microsoft erbringt seinen Dienst aus den USA. Das Unternehmen bietet Kunden allerdings die Möglichkeit, ihre Daten in der Region zu speichern, in der diese ansässig sind. Den gewünschten Speicherort innerhalb der EU haben wir bei der Einrichtung unseres Team-Kontos angegeben. Grundsätzlich erfolgt somit keine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU). Wir weisen darauf hin, dass die Verfügbarkeit bestimmter Funktionen und Dienste von „Teams“ von der Region abhängen können, in der wir uns befinden. Einige Funktionen stehen möglicherweise nicht in allen Regionen zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Microsoft strenge Datenschutz- und Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten. Dies gilt unabhängig davon, wo die Daten gespeichert werden.

Microsoft weist darauf hin, dass zur Gewährleistung der Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten bei der Nutzung von „Teams“ verschiedene Arten des Datenverkehrs verschlüsselt werden, um sie vor unbefugtem Zugriff durch Dritte zu schützen. Der Datenverkehr von Server zu Server und von Client zu Server, wie z. B. Chat, wird mit TLS verschlüsselt. Medienströme wie Audio- und Video-Medienfreigaben werden ebenfalls mit TLS verschlüsselt. Die erweiterte Verschlüsselung von Client zu Client, wie z.B. Aufrufe zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, erfolgt mit SRTP/DTLS.

Wir weisen darauf hin, dass wir trotz aller von uns vorgenommenen Einstellungen und Konfigurationen nicht ausschließen können, dass Daten an Internet-Server außerhalb der EU übermittelt werden. Die Europäische Kommission hat gemäß Art. 45 Abs. 3 DSGVO am 10.07.2023 einen Angemessenheitsbeschluss für das EU-U.S. Data Privacy Framework (DPF) angenommen. Der Angemessenheitsbeschluss kann seitdem für die Übermittlung personenbezogener Daten an bestimmte Organisationen in den USA genutzt werden. Hierzu ist es erforderlich, dass die Datenempfänger dem DPF beigetreten sind. Bei der Microsoft Corporation ist dies der Fall. Sie können sich selbst unter https://www.dataprivacyframework.gov/list davon überzeugen.

8. Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt:

Brands Consulting | Datenschutz & Beratung
Inh. Bernhard Brands
Auf dem Hahn 11
D-56412 Niedererbach

https://brands-consulting.eu
E-Mail: softway@rlp.brands-consulting.eu

9. Ihre Rechte als Betroffene/r

Wenn Sie Ihre Rechte als Betroffener wahrnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit. Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung stehen Ihnen grundsätzlich folgende Rechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu:
Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Löschung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus gewährleisten wir Ihre Rechte gemäß Art. 22 DSGVO. Sie bzw. Ihre Daten dürfen demnach nicht Gegenstand von Entscheidungen sein, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhen.
Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt (die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD); Wagmüllerstraße 18, 80538 München; E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de).

10. Datenlöschung

Personenbezogene Daten, für deren weitere Speicherung keine Erforderlichkeit besteht, werden von uns grundsätzlich gelöscht. Eine Erforderlichkeit kann insbesondere dann gegeben sein, wenn die Daten noch zur Erfüllung vertraglicher Leistungen, zur Prüfung, Gewährung oder Abwehr von Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüchen und sonstigen zivilrechtlichen Ansprüchen benötigt werden. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden Ihre Daten gelöscht, wenn die jeweilige Aufbewahrungspflicht endet (in der Regel 6 bis 10 Jahre nach HGB und AO).

11. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzbestimmungen gelten vorbehaltlich einer Änderung der Datenverarbeitungsvorgänge oder sonstiger Entwicklungen (z. B. der Rechtsprechung). Die jeweils aktuelle Version finden Sie auf dieser Internetseite.

Stand: Januar 2024


IX.    Datenschutzhinweise der SOFTWAY für die Nutzung des Videokonferenzsystems Zoom

Wir möchten Sie darüber informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Videokonferenz-Tools „Zoom“ verarbeiten. Die Anwendung bietet verschiedene Funktionen, darunter Chats, Audio- und Videoanrufe, die gemeinsame Nutzung von Dateien und die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die unmittelbar mit der Durchführung von Zoom-Videokonferenzen zusammenhängen, ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid | Germany |
Fon: +49 9543 8238-0 | Fax: +49 9543 8238-23 |
www.softway.de | E-Mail: dsb@softway.de

Bitte beachten Sie, dass der Anbieter „Zoom Video Communication, Inc.“ mit Sitz in den USA für die Datenverarbeitung auf seiner Webseite verantwortlich ist. Zur Nutzung von Zoom ist lediglich das Herunterladen der Software erforderlich. Dazu kann es notwendig sein, die Internetseite von „Zoom“ aufzurufen. Mit der jeweiligen Meeting-ID und ggf. weiteren Zugangsdaten können Sie die „Zoom“-App auch direkt nutzen. Wer die App nicht verwenden möchte, kann die Grundfunktionen von „Zoom“ auch im Browser nutzen.

2. Zwecke der Verarbeitung

Wir verwenden „Zoom“ zur Durchführung von Telefonkonferenzen, Online-Besprechungen, Videokonferenzen und/oder Webinare (nachfolgend: „Online-Meetings“) mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern.

3. Welche Daten werden verarbeitet?

Wenn Sie „Zoom“ verwenden, werden verschiedene Arten von Daten verarbeitet. Die Art und der Umfang der Daten sind auch abhängig von den Informationen, die Sie vor oder während der Teilnahme an einer Online-Konferenz zur Verfügung stellen.

Die folgenden personenbezogenen Daten werden verarbeitet:

•    Benutzerinformationen:
Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, ggf. Passwort, Profilbild (optional), Abteilung (optional)

•    Sitzungsmetadaten, die sich auf Informationen beziehen, die während eines Zoom-Meetings gesammelt werden:
U.a. Host, Meeting ID, Meetingtitel, Hash code des Meetingpasswortes, Meetingeinstellungen, tatsächliche Startzeit, tatsächliche Endzeit, geplante Zeit, geplante Dauer, Einstellungen für wiederkehrende Meetings (Typ und Dauer), Zeitzone des Hosts, Tatsächliche Meetingdauer, Teilnehmeranzahl, Teilnehmerliste, E-Mail-Adressen der Teilnehmer (sofern registrierte Teilnehmer), Einwahlnummern, IP-Adressen der Teilnehmer, Chatdaten, Namen der teilnehmenden Personen, Inhalt der während des Meetings gesendeten Chat-Nachrichten, Geräte-/Hardware-Informationen

•    Bei Aufzeichnungen (optional):
MP4-Datei, die alle Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen enthält sowie M4A-Datei, die ausschließlich Audioaufnahmen enthält. Der Online-Meeting-Chat wird als Textdatei gespeichert.

•    Wenn Sie sich über das Telefon einwählen:
Gespeichert werden Informationen wie die ein- und ausgehende Rufnummer, der Name des Landes sowie Start- und Endzeit der Verbindung. Die Speicherung zusätzlicher Verbindungsdaten wie z.B. der IP-Adresse des Geräts ist ebenfalls möglich.

•    Text-, Audio- und Videodaten:
Während eines Online-Meetings können Text-, Audio- und Videodaten verarbeitet werden. Dadurch können Funktionen wie Chat, Fragen oder Umfragen angezeigt und ggf. aufgezeichnet werden. Die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio während des Meetings wird durch die Verarbeitung der Daten des Mikrofons und der Videokamera Ihres Endgeräts ermöglicht. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Kamera und das Mikrofon über die „Zoom“-Anwendung auszuschalten oder stumm zu schalten. Sie müssen mindestens Ihren Namen angeben, um an einer „Online-Besprechung“ teilnehmen oder den „Besprechungsraum“ betreten zu können.

4. In welchem Umfang verarbeiten wir Ihre Daten?

Für unsere „Online-Meetings“ bzw. „Webinare“ verwenden wir die Anwendung „Zoom“. Wir informieren Sie im Voraus und bitten Sie um Ihr Einverständnis, falls wir eine „Zoom-Sitzung“ aufzeichnen möchten. Wir informieren Sie auch innerhalb der Zoom-Anwendung, wenn wir eine Sitzung aufzeichnen. Falls erforderlich, werden wir den Inhalt des Chats zur Dokumentation der Ergebnisse der Sitzung protokollieren. In der Regel ist dies jedoch nicht erforderlich.

Gelegentlich werden Fragen von Teilnehmern, die während einer Sitzung bzw. eines Webinars gestellt werden, protokolliert, um sie zu einem späteren Zeitpunkt anzusehen.

Zoom speichert personenbezogene Daten so lange, wie dies für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke erforderlich ist, sofern keine längeren Speicherfristen durch anwendbare Gesetze vorgeschrieben sind.  

Die Kriterien für die Festlegung der Aufbewahrungsdauer sind unter anderem die folgenden:  

•    Die Dauer, während derer Zoom mit Ihnen im Geschäft ist und Ihnen Produkte und Dienste liefert (zum Beispiel, solange Sie ein Konto bei Zoom haben oder Produkte von Zoom nutzen);  
•    Die Änderung von Informationen durch Kontoinhaberinnen und Kontoinhaber oder die Löschung von Informationen durch Nutzerinnen und Nutzer über ihre Konten;  
•    Ob die Aufbewahrung gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. bestimmte Gesetze verlangen, dass Zoom Aufzeichnungen Ihrer Transaktionen für einen bestimmten Zeitraum aufbewahrt, bevor Zoom diese löschen darf) oder  
•    Wenn die Aufbewahrung im Hinblick auf die Rechtsposition von Zoom ratsam ist (z.B. im Hinblick auf Vertragserfüllung, Streitbeilegung und geltende Verjährungsfristen, Gerichtsverfahren oder behördliche Untersuchungen).

Wir treffen keine Entscheidungen ohne menschliches Zutun, d.h. eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO erfolgt nicht. 

5. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), wenn und soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des Softway AG verarbeitet werden. Wenn personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Zoom“ nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, aber dennoch zur Verwendung von Zoom unabdingbar sind, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtgrundlage. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Gewährleistung der effektiven Durchführung von „Online-Besprechungen“ bzw. „Webinaren“.
Soweit „Online-Besprechungen“ bzw. „Webinare“ im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Besteht keine vertragliche Beziehung, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage, wobei auch hier unser Interesse darin besteht, „Online-Besprechungen“ bzw. „Webinare“ effektiv durchzuführen.

6. Empfänger / Kategorien der Empfänger / Weitergabe von Daten

Um eine effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit zu ermöglichen, erfordert die Teilnahme an „Online-Besprechungen“ die Verarbeitung personenbezogener Daten. Wir respektieren das Recht unserer Nutzer auf Datenschutz und werden personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben, sofern wir nicht von Gesetzes wegen dazu verpflichtet sind oder der Nutzer nicht explizit eingewilligt hat. Wir weisen jedoch darauf hin, dass „Online-Besprechungen“ häufig ein Mittel zum Austausch von Informationen mit Kunden, Interessenten oder anderen Dritten sind. In solchen Fällen kann eine begrenzte Weitergabe von personenbezogenen Daten notwendig sein, um eine effektive Zusammenarbeit zu gewährleisten.

Das Videokonferenztool „Zoom“ beziehen wir von dem Unternehmen „Zoom“, das notwendigerweise Kenntnis von den oben genannten Daten erhält. Wir haben einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (kurz AV-Vertrag)  mit Zoom abgeschlossen und als physischen Serverstandort den EWR  (Europäischen Wirtschaftsraum) gewählt. Zoom gilt daher nicht als „Dritter“. Auch bleiben wir weiterhin für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich.

Soweit „Zoom“ personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den rechtmäßigen Geschäftsaktivitäten von „Zoom“ verarbeitet, ist „Zoom“ für diese Nutzung ein unabhängiger Datenverantwortlicher und als solcher für die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Pflichten eines Datenverantwortlichen verantwortlich.

Wir haben die Zoom-Nutzung in das Tool „HubSpot“ integriert. Wir können daher nicht ausschließen, dass die mittels Zoom verarbeiteten Daten auch an den Dienst „HubSpot“ gelangen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung via HubSpot finden Sie im zugehörigen Teil der Datenschutzerklärung. Sie können bequem hier klicken.

7. Datenverarbeitung außerhalb der EWR-Staaten

Der Videokonferenzsystem-Anbieter „Zoom“ erbringt seinen Dienst aus den USA. Es ist nicht ausgeschlossen, dass eine Verarbeitung personenbezogener Daten somit auch in den Usa als einem Drittland im Sinne der DSGVO erfolgt. Mit dem Anbieter Zoom hat unser Auftragsverarbeiter „Connect4Video“ einen Vertrag über die Unter-Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Darüber hinaus wurde „Zoom“ als zusätzliche Schutzmaßnahme so konfiguriert, dass für die Durchführung der „Online-Besprechungen“ ausschließlich Rechenzentren im EWR (Europäischen Wirtschaftsraum).

Wir weisen darauf hin, dass wir trotz aller von uns vorgenommenen Einstellungen und Konfigurationen nicht ausschließen können, dass Daten an Internet-Server außerhalb des EWR übermittelt werden. Die Europäische Kommission hat gemäß Art. 45 Abs. 3 DSGVO am 10.07.2023 einen Angemessenheitsbeschluss für das EU-U.S. Data Privacy Framework (DPF) angenommen. Der Angemessenheitsbeschluss kann seitdem für die Übermittlung personenbezogener Daten an bestimmte Organisationen in den USA genutzt werden. Hierzu ist es erforderlich, dass die Datenempfänger dem DPF beigetreten sind. Bei der Zoom ist dies der Fall. Sie können sich selbst unter https://www.dataprivacyframework.gov/list davon überzeugen.

8. Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt:

Brands Consulting | Datenschutz & Beratung
Inh. Bernhard Brands
Auf dem Hahn 11
D-56412 Niedererbach

https://brands-consulting.eu
E-Mail: softway@rlp.brands-consulting.eu

9. Ihre Rechte als Betroffene/r

Wenn Sie Ihre Rechte als Betroffener wahrnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit. Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung stehen Ihnen grundsätzlich folgende Rechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu:
Recht auf Auskunft, Berichtigung, Widerspruch, Löschung, Sperrung (Einschränkung der Verarbeitung) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus gewährleisten wir Ihre Rechte gemäß Art. 22 DSGVO. Sie bzw. Ihre Daten dürfen demnach nicht Gegenstand von Entscheidungen sein, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhen.
Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt (die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD); Wagmüllerstraße 18, 80538 München; E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de).

10. Datenlöschung

Personenbezogene Daten, für deren weitere Speicherung keine Erforderlichkeit besteht, werden von uns grundsätzlich gelöscht. Eine Erforderlichkeit kann insbesondere dann gegeben sein, wenn die Daten noch zur Erfüllung vertraglicher Leistungen, zur Prüfung und Gewährung oder Abwehr von Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüchen und sonstigen zivilrechtlichen Ansprüchen benötigt werden. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden Ihre Daten gelöscht, wenn die jeweilige Aufbewahrungspflicht endet (in der Regel 6 bis 10 Jahre nach HGB und AO).

11. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise unterliegen Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Änderungen (z.B. der Rechtsprechung). Die stets aktuelle Fassung finden Sie hier.

Stand: Januar 2024


X.    Datenschutzerklärung bei Bewerbungen an SOFTWAY

Diese Datenschutzerklärung für Bewerber und Bewerberinnen informiert Sie darüber, wie Softway Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, wenn Sie sich für eine von uns ausgeschriebenen Stelle bewerben. Es informiert Sie auch über Ihre Datenschutzrechte, einschließlich des Rechts, gegen einen Teil der Verarbeitung, die Softway durchführt, Widerspruch zu erheben. Weitere Informationen über Ihre Rechte und wie Sie diese ausüben können, finden Sie im Abschnitt „Ihre Rechte“.

Diese Datenschutzerklärung gilt ergänzend zu unserer bestehenden Datenschutzerklärung, in der Sie alle konkreten Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich und im Rahmen des Webseitenbesuchs oder bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten.

1. Verantwortlicher
Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten i.S.d Art. 4 Abs.7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Softway AG
Industriestraße 17
D-96114 Hirschaid
Telefon: +49(0) 9543 8238-0
Telefax: +49 (0) 9543 8238-23
E-Mail: dsb@softway.de

2. Datenerhebung
Im Rahmen des Auswahlverfahrens erheben und verarbeiten wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

•    Kontaktdaten in Ihrem Bewerbungsprofil (z.B. Vor- und Nachname, Land, E-Mail, Telefonnummer).
•    Angaben aus dem Bewerbungsformular (darunter fallen z.B. Gehaltswunsch, Ihre Motivation, ggf. Angaben zur Behinderung (nur sofern relevant für die ausgeschriebene Position).
•    Bewerbungsunterlagen (darunter fallen z.B. Lebenslauf, Anschreiben, Daten zur beruflichen Entwicklung, Qualifikationen und Sprachkenntnisse).
•    Ergebnisse von Test-Verfahren (z.B. Persönlichkeitstests, kognitive Leistungstests).
•    Ggf. Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

Es ist möglich, dass wir obige Daten über Sie ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich externer Geschäftspartner, z.B. Personaldienstleistungsunternehmen einbeziehen. Zudem können wir auch Daten verwenden, die Sie in beruflich orientierten sozialen Netzwerken öffentlich gemacht haben oder die Sie uns über andere Websites übermitteln oder aus anderen öffentlich zugänglichen Quellen (nur sofern die Daten eine Relevanz für Ihr berufliches Leben haben) erlangt haben. Der Hintergrund hierfür ist, die Richtigkeit der von Ihnen gemachten Angaben aus den Bewerbungsunterlagen zu überprüfen.

3. Art und Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:
•    Anbahnung und Begründung des Beschäftigungsverhältnisses.
•    Um Sie zu kontaktieren, falls Sie für eine alternative Stelle in Betracht kommen sollten.
•    Um Sie aufgrund Ihrer Initiativbewerbung zu kontaktieren.

4. Rechtsgrundlagen
Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um ausgeschriebene Stellen anzubieten und das Auswahlverfahren durchführen zu können. Für bestimmte Positionen schließt dies Ihre Teilnahme an einem kognitiven Leistungstest oder Persönlichkeitstest ein.  

Rechtsgrundlage für den kognitiven Leistungstest ist § 26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 S. 2 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und § 22 Abs. 1 b) BDSG. Die Angabe Ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist freiwillig. Die Angabe personenbezogener Daten ist jedoch für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung oder den Abschluss eines Arbeitsvertrages mit uns erforderlich.  Rechtsgrundlage für den Persönlichkeitstest ist Ihre Einwilligung gemäß § 26 Abs.2 BDSG. Die Teilnahme am Persönlichkeitstest ist freiwillig.

Wenn wir Informationen aus Ihrem öffentlichen Profil auf beruflichen sozialen Netzwerken beziehen, stützen wir die Verarbeitung auf unser berechtigtes Interesse, eine Entscheidungsgrundlage für die Begründung eines Arbeitsverhältnisses mit Ihnen zu bilden. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs.1 f) DSGVO in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 e) DSGVO.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 b) und f) DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

5. Empfänger der Daten
Wir können Ihre personenbezogenen Daten an mit uns verbundene Unternehmen übermitteln, soweit dies im Rahmen, der unter o.g. dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen zulässig ist. Für die Datenverarbeitungen in unserer Online-Anwendung für Bewerbungen hat Softway gemeinsam die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung festgelegt. Sie können die Löschung Ihres Profils beantragen. Dieses Vorgehen wird im Abschnitt „Aufbewahrungsfrist“ näher beschrieben.

Im Übrigen können personenbezogene Daten in unserem Auftrag auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet werden, dies insbesondere durch Anbieter von Systemen für Bewerbermanagement und Bewerberauswahlverfahren. Es findet keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte statt, wenn es keinen Bezug zum Bewerbermanagement und Bewerberauswahlverfahren oder neben den im Abschnitt „Art und Zwecke der Verarbeitung von personenbezogenen Daten“ beschriebenen Zwecken.

Bei den Übermittlungen kann es sich um eine Übermittlung personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirtschaftsraums handeln. Mit diesen externen Dienstleistungsunternehmen wurden, sofern diese nicht ihren Sitz in Ländern mit Angemessenheitsbeschluss gem. Art 45 DSGVO haben, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Weitere Empfangende sind im Abschnitt über die allgemeinen Empfangenden zu finden.

Wir behalten uns im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung vor, Informationen über Sie offen zu legen, wenn die Herausgabe von rechtmäßig handelnden Behörden oder Strafverfolgungsorganen von uns verlangt wird. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. c) DSGVO.

6. Ihre Rechte
6.1. Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht auf Auskunft über die in unserem Unternehmen über Ihre Person gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich hierzu bitte an den oben genannten Verantwortlichen oder an unseren Datenschutzbeauftragten.

6.2. Recht auf Berichtigung oder Löschung
Sie können Ihre personenbezogenen Daten berichtigen, indem Sie eine E-Mail an bewerbung@softway.de senden. Sie können auch unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten verlangen.  

6.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, z.B. wenn die Richtigkeit Ihrer Daten strittig ist und durch uns überprüft werden soll. Sie können die Sichtbarkeit Ihres Bewerbungsprofils jederzeit anpassen, sowie Ihre Einstellungen für SMS-Benachrichtigungen ausschalten.

6.4. Recht auf Datenübertragbarkeit
Unter bestimmten Voraussetzungen werden Ihnen die Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt.

6.5. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen widersprechen. Darüber hinaus steht Ihnen jederzeit das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu.

7. Aufbewahrungsfrist
Wir speichern Ihre persönlichen Daten für die Dauer von 6 Monaten nach endgültiger Bewerbungsabsage. Dies ist erforderlich für die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Sie können die Löschung Ihrer Bewerbung oder die Zurücknahme Ihrer Bewerbung beantragen, indem Sie uns unter bewerbung@softway.de kontaktieren.

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, speichern wir Ihre persönlichen Daten während der gesamten Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses gemäß der Datenschutzerklärung für Mitarbeitende, die wir Ihnen bei Annahme der Anstellung zukommen lassen.

8. Widerspruch oder Widerruf Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Dieser Widerruf wirkt erst ab dem Zugang auf die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.